+
Sie wurden für ihre Verdienste um die Bücherei von Bürgermeister Albert Hadersbeck geehrt: Von links Gudrun Schwarz, Barbara Nuscheler, Gabi Taubenberger und Andrea Wohlfahrt.

Bücherei Altenstadt feiert fünfjähriges Bestehen

Bücherei ist eine lesenswerte Bereicherung für die Gemeinde Altenstadt

Vor genau fünf Jahren ist die Altenstadter Schul- und Gemeindebücherei eingerichtet worden. Grund genug für Barbara Nuscheler, zusammen mit ihrem Team eine kleine Feier mit Vorstellung der neuesten Bücher und dem danach geselligen Beisammensein auszurichten. Vier Team-Mitglieder wurden bei dieser Gelegenheit mit dem Ehrenzeichen des St. Michael-Bundes ausgezeichnet.

Altenstadt – „Es ist schon beachtlich, was sich in den fünf Jahren getan hat,“ sagte Altenstadts Bürgermeister Albert Hadersbeck bei der Jubiläums-Feierstunde in der Altenstadter Bücherei. Bürgermeister und Gemeinderat würden ständig davon überzeugt, wie wichtig die Bücherei für Gemeinde und Schule ist: „Für die Gemeinde ist sie definitiv eine wertvolle Bereicherung.“

Seit dem vorigen Jahr verfügt die Bücherei über einen zweiten Klassenraum. Für dessen Ausstattung hat das Bücherei-Team selbst gesorgt. Anja Mross, als Schulleiterin der Grundschule die „Hausherrin“ auch für die Räumlichkeiten der Bücherei, sagte: „Wir freuen uns, wenn wir sehen, dass sich schon die Erstklässler in der Bücherei wohl fühlen.“ Jeder Freitagvormittag ist Ausleihtag für die Schüler der Grund- und Schönach-Schule. Mittlerweile hat die Grundschule (seit 2016) das zweite Klassenzimmer an die Bücherei verloren. Gerne, betonte Anja Mross. „Bei diesem Bestand an Medien war eine weitere Räumlichkeit bitter notwendig.“

Die Besucher hatten ihre Freude beim Jubiläum der Schul- und Gemeindebücherei Altenstadt und stöberten im umfangreichen Angebot. Insgesamt 7811 Medien stehen in der Bücherei zur Ausleihe bereit.

Denn die Bücherei verfügt unter anderem über Kinder- und Sachbücher, Literatur für die Jugend, Spiele, CD’s und Zeitschriften, DVD’s und den allgemeinen Präsenzbestand. 7811 Medien sind dies insgesamt. 724 Leser waren es bereits in diesem Jahr, die sich zusammen 9819 Medien ausgeliehen haben.

Reichlich Zeit nahm sich das Altenstadter Bücherei-Team an diesem Abend, die neuesten Errungenschaften der Bücherei vorzustellen. Für deren Kurzfassung waren Barbara Nuscheler, Ursula Völkl, Kathi Schöner und Andrea Leder sowie Gisela Plischke, Gudrun Schwarz, Gabi Taubenberger und Edith Leitner zuständig. 35 neue Bücher waren es, die von den Team-Mitgliedern mit großem Engagement und Sachkenntnis vorgestellt worden sind.

Für die anschließende Ehrung im Auftrag des St. Michael Bundes indes war wiederum Bürgermeister Albert Hadersbeck zuständig. Barbara Nuscheler, Gabi Taubenberger, Andrea Wohlfahrt und Gudrun Schwarz sind von Anfang an in die Arbeit der Bücherei eingebunden. „Barbara Nuscheler ist dabei der Motor der Bücherei“, sagte Hadersbeck in seiner Laudatio und überreichte Urkunden und Ehrenzeichen des St. Michael Bundes – „in dankbarer Anerkennung“, wie darauf zu lesen war.

Hadersbeck selbst hatte natürlich auch ein Geschenk für die zwölf Frauen des Teams dabei: Je eine gelb-lachsfarbene Rose. Andreas Kögl indes überreichte namens der Raiffeisenbank eine kleines Kuvert. Inhalt : 250 Euro für die Bücherei.

An Besuchern hat es beim Jubiläumsabend übrigens nicht gemangelt. Die Schulleiter Anja Mross und Christian Karlinger (Schönach-Schule), Gemeinderäte, Leiterinnen benachbarter Büchereien und Mitglieder der Bücherei. Allen empfahl Barbara Nuscheler, in der Bücherei noch „zu stöbern.“ Und auch die vorbereiteten feinen Häppchen und die Getränke bei netter Unterhaltung zu genießen.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alpenländische Klänge in schönster Form
Eisige Kälte und Musik, die die Herzen erwärmte: Ein festliches Adventskonzert mit Winterstimmung erwartete die Besucher am zweiten Adventssonntag unter dem Titel „Musik …
Alpenländische Klänge in schönster Form
Statt Flitterwochen ging’s gleich nach Schongau
Der Schongauer SPD-Ortsvorsitzende Daniel Blum hat sich bei einer SAT 1-Show verheiraten lassen - ohne seine Braut vorher gesehen zu haben. Im zweiten Teil gab‘s viele …
Statt Flitterwochen ging’s gleich nach Schongau
Rigoros hat es gerade noch geschafft
Das war knapp. Auf den letzten Drücker ist es der Band Rigoros gelungen, die zweite CD per Crowdfunding zu finanzieren. Statt der angepeilten 10000 Euro kamen sogar …
Rigoros hat es gerade noch geschafft
Lichterglanz, Engelchen und süße Düfte
Man darf sich in diesem Jahr 16 Tag lang in Schongaus guter Stube verzaubern lassen. Anbieter und Händler in ihren weihnachtlich dekorierten Buden laden zu einem Bummel …
Lichterglanz, Engelchen und süße Düfte

Kommentare