+
Mit Hans Reich (3.v.r.) freuen sich seine Ehefrau, sein Sohn (3.v.l.), der 2. Bürgermeister von Kaufbeuren, Gerhard Bucher (2.v.r.), Landtagsabgeordneter Bernhard Pohl (2.v.l.) und ACA-Bezirksvorsitzender Peter Ziegler (l.) über das Bundesverdienstkreuz, das Staatsminister Franz Josef Pschierer (r.) überreicht hat.

Bundesverdienstkreuz

Hohe Ehre für Hans Reich

Der langjährige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen Schwaben (ACA) Hans Reich aus Kaufbeuren hat am 12. Juni aus der Hand des bayerischen Staatsministers Franz Josef Pschierer das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande erhalten.

Kaufbeuren – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigt mit der Auszeichnung seinen ehrenamtlichen Einsatz für die Versicherten in den gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherungen sowie sein Engagement für die Rechte der Arbeitnehmer. „In der Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) hast du über Konfessionsgrenzen hinweg Brücken gebaut, um christlichen Werten in der sozialen Selbstverwaltung zum Durchbruch zu verhelfen“, hob der bayerische Minister für Wirtschaft, Energie und Technologie und Landtagsabgeordnete in seiner Laudatio hervor.

Er lobte das Engagement von Reich in der AOK Kaufbeuren Ostallgäu, in der AOK Bayern und als ehrenamtlicher Arbeitsrichter am Arbeitsgericht Kempten . Bereits seit 1980 engagiert sich Reich in der ACA, mit der die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thüringen (EAG), das Kolpingwerk und die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) der christlichen Sozialethik in Politik und Gesellschaft Gehör und Geltung verschaffen. Dem Amt des Vorsitzenden des ACA Kreisverbandes Kaufbeuren-Ostallgäu (1980-1999) folgte der Vorsitz des ACA-Bezirks Schwaben (2004-2016).

„Auch für die kirchlichen beschäftigten Mitarbeiter bist du seit Jahrzehnten im Einsatz“, würdigte Pschierer und bezog sich auf das Engagement von Reich in der Mitarbeitervertretung und in der Kommission für das Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Diözesen, dessen alternierender Vorsitzender Reich von 2009 bis 2017 war.

Pschierer, der auch Vorsitzender des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes ist, dankte Reich auch für sein ehrenamtliches Engagement in der Blaskapelle Altenstadt. 55 Jahre wirkt er als aktiver Musiker mit, gehört seit 20 Jahren dem Vorstand an und ist seit Beginn des Jahres auch wieder 1. Vorsitzender des Blasorchesters, das im kommenden Jahr das Bezirksmusikfest ausrichten wird.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: Vier Tote bei Frontalzusammenstoß mit LKW auf B17
Auf der B17 kam es am Mittwoch zu einem schweren Unfall. Vier Personen starben nach einem Frontalzusammenstoß nahe des bayerischen Epfach (Gemeinde Denklingen).
Schwerer Unfall: Vier Tote bei Frontalzusammenstoß mit LKW auf B17
Max Bertl führt die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden
Die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden hat in der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl eine neue Vorstandschaft gewählt. Auf der Tagesordnung standen zudem der Erlass …
Max Bertl führt die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden
Rottenbuch: Der finanzielle Spielraum wird enger
Der Gemeinde Rottenbuch stehen in nächster Zeit große Brocken bevor. Das macht sich im Haushalt bemerkbar. Trotz Corona-Krise rechnet man heuer mit guten …
Rottenbuch: Der finanzielle Spielraum wird enger
Ehrenamtlicher gibt entnervt auf, jetzt übernimmt die Stadt wieder die Regie 
Wenn er offen ist, haben im Schongauer Bike-Park viele ihren Spaß. Bei der Pflege und Instandhaltung hielten sich die Freizeitsportler allerdings zuletzt fein zurück. …
Ehrenamtlicher gibt entnervt auf, jetzt übernimmt die Stadt wieder die Regie 

Kommentare