Haben einen Kooperationsvertrag geschlossen (v.l.): Melanie Hundt (M-net),  Altenstadts Bürgermeister Andreas Kögl und Christian Bracharz (LEW TelNet).
+
Haben einen Kooperationsvertrag geschlossen (v.l.): Melanie Hundt (M-net), Altenstadts Bürgermeister Andreas Kögl und Christian Bracharz (LEW TelNet).

Abgelegene Häuser in Altenstadt werden angeschlossen

Glasfaser für fünf Anwesen bei Altenstadt

  • Elena Siegl
    vonElena Siegl
    schließen

Bereits im vergangenen Jahr wurden 13 Anwesen abseits der Kerngemeinde Altenstadt ans Glasfasernetz angeschlossen. Nun sollen fünf weitere folgen.

Altenstadt – Bereits im vergangenen Jahr wurden 13 Anwesen abseits der Kerngemeinde Altenstadt ans Glasfasernetz angeschlossen. Nun sollen fünf weitere folgen: zwei Höfe im nördlichen Ortsteil Schwabniederhofen, ein Anwesen nahe der Niederhofener Straße sowie zwei Höfe an der Triebstraße im Süden der Gemeinde erhalten einen Glasfaseranschluss.

Dafür verlängert LEW TelNet das Glasfasernetz, welches das Unternehmen bereits seit 2011 in Altenstadt betreibt. M-net nutzt als Kooperationspartner die neue Breitbandinfrastruktur, um die Höfe mit bis zu 300 Mbit/s schnellem Glasfaserinternet zu versorgen. Mit dem sogenannten „Höfebonus“ fördert das Land Bayern den Ausbau.

„Wir sind froh, dass wir mit der Erschließung der Einzelanwesen rund um Altenstadt zügig vorankommen. Damit schließen wir die Lücken unseres Breitbandnetzes und bieten unseren Bürgern bald flächendeckend eine leistungsstarke Breitbandanbindung“, so Kögl.

Auch interessant

Kommentare