+
Der wiedergewählte lechwärts-Vorstand: (v. li.)Werner Friebel (2. Vorsitzender), Wolfram Kulot (1. Vorsitzender) und Helmut Bernhardt (Kasse).

Jahresversammlung lechwärts

Kulot macht weiter – notgedrungen

Er hätte sein Amt gerne abgegeben, doch mangels anderer Bewerber wurde Wolfram Kulot auf der Jahreshauptversammlung des Kulturförderverein lechwärts e.V. wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Altenstadt– In den letzten Jahren ist es um den Kulturförderverein lechwärts e.V. etwas ruhiger geworden. Was vielleicht daran liegt, dass der Grundgedanke des Vereins, Leute, die kulturell etwas auf die Beine stellen wollen, tatkräftig zu unterstützen, etwas in Vergessenheit geraten ist. Tatsache bleibt, wer etwas veranstalten möchte, kann Rat und Tat, sowie auch finanzielle Unterstützung beim lechwärts e.V. bekommen. Veranstaltungstermine aus der Region können entweder per E-Mail oder telefonisch gemeldet werden, um auf der Homepage sowie der Facebook-Seite des Kulturfördervereins veröffentlicht zu werden.

Im letzten Jahr standen an eigenen Veranstaltungen wieder die inzwischen etablierte Ausstellung für Alles (AfA) im Kulturschachthaus im Römerhof, ein Konzert mit Al Jones in der Musikkneipe Eulenspiegel, was sich inzwischen zu einer lieb gewordenen Tradition entwickelt hat, sowie ein geförderter Fotowettbewerb der Fotogruppe Altenstadt und das erste Schongauer Tangowochenende im Ballenhaus auf dem Programm. Letzteres soll in Form einer Tangoparty zu einer regelmäßigen Einrichtung werden.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen wurden Wolfram Kulot als erster Vorsitzender, Werner Friebel als zweiter Vorsitzender und Helmut Bernhardt als Kassier von den acht Wahlberechtigten Anwesenden aus 24 Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Zum Revisor wurde Stefan Walter bestimmt. „Ich bin erleichtert, dass wir die Vorstandschaft wieder so hinkriegen“, meinte Wahlleiter Peter Huber nachdem Wolfram Kulot eingangs bekundet hatte, die Vorstandschaft aus Zeitgründen abgeben zu wollen. Mangels anderer Kandidaten stellte er sich noch einmal für zwei Jahre zur Wahl.

Als kommende Veranstaltungen kündigte Wolfram Kulot die jährliche Ausstellung für Alles im Oktober im Römerhof sowie den Fotowettbewerb XF 3000 der Fotogruppe Altenstadt (Abgabeschluss 1. Juni) an. Zudem soll es eine größere Veranstaltung zum 15. Geburtstag des lechwärts e.V. im nächsten Jahr geben.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Peiting: „Die paar Monate können wir jetzt auch noch warten“
Knapp zehn Jahre nach dem Grundsatzbeschluss des Gemeinderats sind die beiden neuen Fußballplätze offiziell fertig. Bis der Ball rollt, dauert es allerdings noch bis …
TSV Peiting: „Die paar Monate können wir jetzt auch noch warten“
Radfahrerin (83) von Lkw erfasst 
Schockmoment am Vormittag: Eine Frau ist in Garmisch-Partenkirchen unter einen Lkw geraten. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wie auch der Schongauer Fahrer …
Radfahrerin (83) von Lkw erfasst 
Lehrer lernen auf dem Bauernhof
Wie funktioniert Landwirtschaft, und wie werden regional erzeugte Lebensmittel produziert? Das Verständnis dafür soll bereits den Kindern vermittelt werden. Dazu lernen …
Lehrer lernen auf dem Bauernhof
108 neue Wohnungen im Bau
Kaum ein Thema stand im Landtagswahlkampf so sehr im Fokus wie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Dementsprechend aufmerksam verfolgten die Kreisräte den Bericht …
108 neue Wohnungen im Bau

Kommentare