+
Der wiedergewählte lechwärts-Vorstand: (v. li.)Werner Friebel (2. Vorsitzender), Wolfram Kulot (1. Vorsitzender) und Helmut Bernhardt (Kasse).

Jahresversammlung lechwärts

Kulot macht weiter – notgedrungen

Er hätte sein Amt gerne abgegeben, doch mangels anderer Bewerber wurde Wolfram Kulot auf der Jahreshauptversammlung des Kulturförderverein lechwärts e.V. wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Altenstadt– In den letzten Jahren ist es um den Kulturförderverein lechwärts e.V. etwas ruhiger geworden. Was vielleicht daran liegt, dass der Grundgedanke des Vereins, Leute, die kulturell etwas auf die Beine stellen wollen, tatkräftig zu unterstützen, etwas in Vergessenheit geraten ist. Tatsache bleibt, wer etwas veranstalten möchte, kann Rat und Tat, sowie auch finanzielle Unterstützung beim lechwärts e.V. bekommen. Veranstaltungstermine aus der Region können entweder per E-Mail oder telefonisch gemeldet werden, um auf der Homepage sowie der Facebook-Seite des Kulturfördervereins veröffentlicht zu werden.

Im letzten Jahr standen an eigenen Veranstaltungen wieder die inzwischen etablierte Ausstellung für Alles (AfA) im Kulturschachthaus im Römerhof, ein Konzert mit Al Jones in der Musikkneipe Eulenspiegel, was sich inzwischen zu einer lieb gewordenen Tradition entwickelt hat, sowie ein geförderter Fotowettbewerb der Fotogruppe Altenstadt und das erste Schongauer Tangowochenende im Ballenhaus auf dem Programm. Letzteres soll in Form einer Tangoparty zu einer regelmäßigen Einrichtung werden.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen wurden Wolfram Kulot als erster Vorsitzender, Werner Friebel als zweiter Vorsitzender und Helmut Bernhardt als Kassier von den acht Wahlberechtigten Anwesenden aus 24 Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Zum Revisor wurde Stefan Walter bestimmt. „Ich bin erleichtert, dass wir die Vorstandschaft wieder so hinkriegen“, meinte Wahlleiter Peter Huber nachdem Wolfram Kulot eingangs bekundet hatte, die Vorstandschaft aus Zeitgründen abgeben zu wollen. Mangels anderer Kandidaten stellte er sich noch einmal für zwei Jahre zur Wahl.

Als kommende Veranstaltungen kündigte Wolfram Kulot die jährliche Ausstellung für Alles im Oktober im Römerhof sowie den Fotowettbewerb XF 3000 der Fotogruppe Altenstadt (Abgabeschluss 1. Juni) an. Zudem soll es eine größere Veranstaltung zum 15. Geburtstag des lechwärts e.V. im nächsten Jahr geben.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“
Seit gestern ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Das EU-Gesetz soll Verbrauchern eine bessere Kontrolle über ihre persönlichen Daten geben. Was gut klingt, …
„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“
Neues Fahrzeug mit Salutschüssen begrüßt
Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug des Typs HLF 20 ist in Reichling angekommen und wurde gebührend begrüßt. Die feierliche Segnung folgt in drei Wochen.
Neues Fahrzeug mit Salutschüssen begrüßt
Hohenfurch wieder vereint
Heuer gedenkt Bayern dem 200-jährigen Bestehen der Verfassung, die 1818 von König Max I. Joseph eingeführt wurde und die bis zum Ende des Ersten Weltkrieges wirkte. …
Hohenfurch wieder vereint
Bei der ALS weht ein frischer Wind
Die Alternative Liste Schongau (ALS) hat einen neuen Vorsitzenden. Es ist der aus München stammende Physiker Andreas Hornsteiner, dem bei der Jahreshauptversammlung …
Bei der ALS weht ein frischer Wind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.