Für die Grundschule und das Bürgerzentrum in Altenstadt gibt es vorerst keine Luftreiniger.
+
Für die Grundschule und das Bürgerzentrum in Altenstadt gibt es vorerst keine Luftreiniger.

Gemeinderat Altenstadt holt Techniker und will abwarten

Vorerst keine Luftreiniger in Altenstadt

Die Ausstattung der Grundschule und des Bürgerzentrums in Altenstadt mit Luftreinigungsgeräten stockt. „Ein emotionales Thema“, meinte Bürgermeister Andreas Kögl in der jüngsten Sitzung des Altenstadter Gemeinderates.

Altenstadt - Dort wurden zwei verschiedene Geräte aufgebaut, fünf andere auf der Leinwand gezeigt. Der Freistaat bezahlt 50 Prozent der Geräte oder 1500 Euro je Klassenzimmer. Es gäbe, so der Bürgermeister, viele Vorgaben des Bundesumweltministeriums für Schulräume, Masken und Klimaanlagen. Gemeinderat Michael Dulisch meinte, die Gesundheit der Kinder sollte ganz oben stehen.

Zu den in den Klassenräumen eingesetzten Geräten sei zusätzliche Lüftung notwendig. Die Geräte allein würden gar nichts bringen. Die Devise laute: Lüften, Lüften, Lüften. „Am Lüften kommen wir nicht vorbei.“

Andreas Nuscheler sieht nicht ein, dass die Gemeinde beim Kauf von Lüftungsgeräten finanziell einspringen sollte. Konstantin Papamichail meinte, die Geräte sollten ja nicht das Lüften der Klassenräume ersetzen. „Sie sollen Viren und Bakterien aus der Luft filtern.“ Zum Lüften biete ein Gerät lediglich zusätzliche Sicherheit.

Katrin Herz sprach von „viel Aktionismus“. Dem allerdings widersprach der Bürgermeister: „Wir betreiben keinen Aktionismus.“ Kögl hat schließlich vorgeschlagen, einen Lufttechniker in die Klassenräume schauen zu lassen. Für einen Förderantrag habe die Gemeinde schließlich noch bis zum 31. Dezember Zeit. Die Gemeinde bis zum Herbst die von anderen Schulen gemachten Erfahrungen abwarten.

Walter Kindlmann

Schongau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare