+
Regina Kassebaum aus Schongau mit ihrer Nummer 437.

Zentrallandwirtschaftsfest

Beim Flirten erwischt

  • schließen

Altenstadt/Schongau - Auf dem Zentrallandwirtschaftsfest (ZFL) in München hat heuer Bayerns größte Brautschau stattgefunden. tz-Reporter Johannes Heininger war unterwegs, und erwischte bei der Suche nach den Suchenden Singles auch eine ganze Hand voll Kandidaten aus dem Schongauer Raum.

Michael Haslach (24), Benedikt Högg (18) und Lukas Sulzenbacher (19) amüsierten sich prächtig. Die drei Burschen gehören der Altenstadter Landjugend an. Und haben eine weitere Gemeinsamkeit: Sie sind noch zu haben.

Da kam ein Ausflug ins Festzelt Tradition doch wie gerufen. Die Arbeitsgemeinschaft der Landjugend in Bayern organisierte dort eine – zugegeben – ziemlich geniale Brautschau. Jeder Besucher erhielt am Eingang eine Nummer, die Burschen in Blau, die Damen in Rot. Dann hieß es: Wer suchet, der findet – den Mann oder die Frau mit der gleichen Nummer.

Wer der beiden Geschlechter nun aktiver das Bierzelt nach dem passenden Topfdeckel inspizierte, darüber ließ sich streiten. Die feschen Madln forderten natürlich Burschen-Initiative. Doch Michl, Beni und Luggi haben scheinbar andere Prioritäten gesetzt, nahmen das Obandln nicht ganz so streng. Sie tranken lieber in aller ländlichen Gemütlichkeit eine frischgezapfte Maß Bier und ratschten griabig miteinander.

Regina Kassebaum (20) aus Schongau hatte da schon mehr Liebes-Glück. Ihr Nummern-Pendant, die blaue 437, saß schon zu Beginn ganz in ihrer Nähe. Der Pohl Max aus Neuried (36), ein gestandener Elektriker, definitiv auf Partnersuche. Und, hat’s gefunkt? Leider nein. Die Liebe auf den ersten Blick stellte sich die Mathe-Studentin dann doch ein bisserl anders vor. Eine Mordsgaudi hatten die beiden trotzdem.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wehmütiger Abschied
Altenstadt – Die EVG ist Pleite, seit gestern läuft in Altenstadt der Ausverkauf. Bereits vor offizieller Öffnungszeit (8 Uhr) stürmten die ersten Schnäppchenjäger das …
Wehmütiger Abschied

Kommentare