+
Hier soll der neue Anbau für den Schulbus entstehen: am „Dreiecksstadel“ neben dem Bolzplatz in Apfeldorf.

Gemeinderat Apfeldorf

Apfeldorfer Schulbus soll unters Dach

Der Gemeindeverbund Apfeldorf-Kinsau hat seit dem Schuljahresbeginn 2017/18 einen neuen Schulbus und auch einen neuen Fahrer (wir haben berichtet). Was nun noch fehlt: eine geeignete Abstellmöglichkeit.

Apfeldorf – In der jüngsten Apfeldorfer Gemeinderatssitzung ist jetzt beschlossen worden, dass zur Lösung des Parkplatz-Problems für den Schulbus ein Anbau beim Bauhof in Apfeldorf gebaut wird.

Mit der „alten Besetzung“ war alles noch einfach: Apfeldorfs Schulbuslegende „Zwicki“ Erwin Zwick hatte den Bus für gewöhnlich auf seinem ehemaligen Bauernhof unter einem Vordach abgestellt. Der neue Busfahrer Richard Bals hat vor seinem Zuhause leider nicht so viel Platz. „Das können wir auch nicht verlangen, dass unser Mitarbeiter den Bus privat abstellt“, sagte Bürgermeister Georg Epple in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Man habe bereits in Kinsau nach einer geeigneten Abstellmöglichkeit gesucht – leider vergebens. Am Apfeldorfer „Dreiecksstadel“, wie der Bauhof wegen seiner eigentümlichen Form genannt wird, will man nun nach Willen des Gemeinderats einen Anbau für den Bus schaffen. Mit einem Dach, denn der Bus hat über 200 000 Euro gekostet und soll daher auch geschützt werden. Außerdem, so Epple, müsse sonst der Busfahrer im Winter morgens auf das Dach steigen und Schnee räumen – sonst dürfe er gar nicht fahren. Zudem soll der Anbau seitlich geschlossen werden, da er sich neben dem Bolzplatz befindet – um Beulen im Fahrzeug zu vermeiden.

Dennoch: „Eine ganz einfache Lösung soll das werden, Hauptsache nicht im Freien“, kündigte Epple an. Anfangs war im Gemeinderat noch von einem Tor die Rede, doch das würde gleich mit etwa 4000 Euro zu Buche schlagen und war damit erledigt.

Epple rechnet für einen offenen Unterstellplatz mit 8000 bis 10 000 Euro. Die Planung dafür soll nun so bald wie möglich über die Bühne gehen, damit im kommenden Winter das Fahrzeug untergestellt werden kann.
Klaus Mergel 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf
Rund 1000 Haushalte in Schongau haben ab sofort die Möglichkeit, schneller durchs Internet zu surfen als bisher. Die Telekom hat in mehreren Stadtteilen ihr Netz mit …
Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf
Echelsbacher Brücke: Bald wird umgeleitet
Beim Teilneubau der Echelsbacher Brücke steht der nächste wichtige Schritt an: In Kürze soll die nebenan errichtete Ersatzbrücke in Betrieb gehen. Doch bis es so weit …
Echelsbacher Brücke: Bald wird umgeleitet
Gewalt auf dem Fußballplatz, Trunkenheit im Verkehr
Die Polizei in Schongau und Umgebung hatte am langen Pfingstwochenende einiges zu tun. Auf dem Fußballplatz in Hohenfruch kam es zu einer schlimmen Entgleisung, in …
Gewalt auf dem Fußballplatz, Trunkenheit im Verkehr
Dreiste Diebe klauen Deko-Instrumente
Sie waren beim Bezirksmusikfest in Hohenfurch echte Hingucker, jetzt sind sind sie weg: Unbekannte haben zwei der liebevoll geschnitzten Holzinstrumente mitgehen lassen …
Dreiste Diebe klauen Deko-Instrumente

Kommentare