+
Erstmals ist ein Blitzer an der Hauptstraße in Apfeldorf aufgebaut worden. 

Neue Messstelle

Apfeldorf: Blitzer an der Hauptstraße

„Achtung, Blitzer“ hieß es neulich an der Hauptstraße in Apfeldorf: Erstmals testete der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland dort eine neue Messstelle und stellte direkt vor dem gefährlichen Überweg zur Schule und zum Kindergarten sein Radargerät auf.

Apfeldorf – Und es sollte nicht das letzte Mal sein: An der Stelle sollen jetzt regelmäßig Geschwindigkeitsüberwachungen stattfinden.

Es gehe um die Sicherheit, betont Bürgermeister Gerhard Schmid. Denn bekanntlich müssen täglich sowohl Schüler als auch Kindergartenkinder die viel befahrene Hauptstraße in Apfeldorf überqueren.

Und die Raserei so mancher Autofahrer ist vielen Eltern schon lange ein Dorn im Auge. Hinzu kommen die vielen Lastwagen, die mit unangepasster Geschwindigkeit über die Kreuzung donnern.

Schon früher wurden an der Staatsstraße Messungen durchgeführt. Allerdings waren die Blitzer bisher wegen der erforderlichen Abstände nicht in der Nähe des gefährlichen Kreuzungsbereiches gestanden, sondern ein ganzes Stück davon entfernt auf Höhe Kapellenweg.

Erst nach Gesprächen mit der Polizei ist es jetzt doch möglich geworden, die Radargeräte nahe des Kreuzungsbereiches zu platzieren.

Das Ergebnis der ersten Blitzeraktion mag ein wenig überraschen: Es wurde kein einziger Verstoß geahndet. Allerdings war die Aktion, die zur eher ruhigeren Mittagszeit vonstatten ging, nach Regeneintritt abgebrochen worden. Viele Autos bremsten aber auch einfach rechtzeitig ab, als sie am Straßenrand die Messgeräte sahen. Die Gemeinde möchte die Situation an der gefährlichen Stelle dennoch weiter beobachten, wie Schmid sagt.  

Manuela Schmid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bernbeurer Umleitungsstraßen sanieren
Ried und Bürstenstiel, zwei Umleitungsstraßen durch Bernbeuren, sind während der Sperrung des Ortskerns stark abgenutzt worden. Sie sollen nun saniert werden. Zunächst …
Bernbeurer Umleitungsstraßen sanieren
„Hätte sich Seepferdchen verdient“: Kälbchen begibt sich in Schongau auf Badeausflug
Der Ausbruch eines Kälbchens hat nun der Feuerwehr Schongau sowie der Wasserwacht Peiting-Schongau einen besonderen Einsatz beschert. Das Tier musste aus dem Lech geholt …
„Hätte sich Seepferdchen verdient“: Kälbchen begibt sich in Schongau auf Badeausflug

Kommentare