+

Nachbarschaftsstreit

Attacke mit Pfefferspray

  • schließen

Lärm, Alkohol und Pfefferspray waren die Zutaten eines handfesten Nachbarschaftsstreits, zu dem es in der Nacht auf Samstag in Schongau gekommen ist. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. 

Gegen 3 Uhr morgens wurden die Beamten zu dem Mehrfamilienhaus an der Schongauer Mozartstraße gerufen. Drinnen waren zwei Parteien heftig aneinandergeraten. Nach Polizeiangaben waren vermutlich Lärm und Alkohlkonsum dafür verantwortlich. Im Verlauf des Streits sprühte eine 54-Jährige ihrer 31-jährigen Kontrahentin Pfefferspray ins Gesicht. Die Frau musste mit zugeschwollenen Augen und Atemproblemen zur ambulanten Behandlung ins Schongauer Krankenhaus gebracht werden.

Auch die eingesetzten Beamte erlitten durch die im Treppenhaus verbreitete Dunstwolke des Pfeffersprays leichte Atemwegsreizungen, die jedoch keiner Behandlung bedurften, heißt es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer übersieht ihn wegen Nebels: Biker (16) kollidiert mit Sattelzug - schwer verletzt
Im dichten Nebel hat ein Lastwagenfahrer am Freitagmorgen auf der Kreisstraße 6 zwischen Altenstadt und Schongau einen Motorradfahrer (16) übersehen. Es kam zum …
Lkw-Fahrer übersieht ihn wegen Nebels: Biker (16) kollidiert mit Sattelzug - schwer verletzt
Drei Großprojekte im Mittelpunkt
Die Mehrzweckhalle in Reichling, der Happerger in Ludenhausen und der Kanalbau in Gimmenhausen: Drei Großprojekte standen im Mittelpunkt der Bürgerversammlung in …
Drei Großprojekte im Mittelpunkt
Krankenhaus zum Kennenlernen
Das Schongauer Krankenhaus lädt wieder zum Tag der Offenen Türe ein. Am Samstag, 20. Oktober, will sich die Klinik als „Krankenhaus zum Kennenlernen und Anfassen“ …
Krankenhaus zum Kennenlernen
Der erste „Wonderwomen“-Schläger brachte 295 Euro
ECP-Spieler Ty Morris spielt den gesamten Monat Oktober mit drei pinkfarbenen Warrior-Eishockeyschlägern, um auf den Brustkrebs-Bewusstseinsmonat „Pink Octobers“ …
Der erste „Wonderwomen“-Schläger brachte 295 Euro

Kommentare