Betrüger unterwegs?

Fremde betteln um Geld für Diesel

  • schließen

Stötten am Auerberg - Brauchten die beiden Männer wirklich Diesel, oder waren sie nur scharf auf das Geld? Dieser Frage geht derzeit die Polizei nach.

Gemeldet hat den Vorfall ein 30-jähriger Autofahrer. Er warnte auch auf Facebook vor den Personen, die möglicherweise in betrügerischer Absicht unterwegs sind. Der Mann wurde an der B16/Ausfahrt Stötten am Auerberg von zwei männlichen Personen angehalten, die nach Kraftstoff fragten. Sie hätten noch einen weiten Weg nach Frankfurt zur Familie vor sich.

Laut dem 30-Jährigen sprach ihn ein etwa 25-Jähriger erst auf Italienisch, dann auf Englisch an. „Er fragte mich nach Geld für Diesel und wollte, dass ich auf die Bank mit ihm fahre. Da mir das ganz komisch vorkam, lehnte ich eine Mitnahme ab. Ich behauptete ihm Diesel an der Tankstelle zu besorgen – was ich natürlich nicht tat“, schreibt er. Kurze Zeit später fielen die Personen und das Fahrzeug dem Mann im Bereich der B472 auf Höhe der ehemaligen Gärtnerei erneut auf. Auch in diesem Fall hatten sie ein Fahrzeug gestoppt. „Ich schnappte mir meine Kamera und machte umgehend Bilder vom Auto und der zweiten Person. Dies erkannte der Fahrer, vermummte sein Gesicht, begab sich fluchtartig zu seinem Pkw und stieg ein“, schreibt der 30-Jährige. Mit überhöhter Geschwindigkeit sollen die Unbekannten in Richtung Kreisverkehr und dann Richtung Marktoberdorf Zentrum gefahren sein.

Der 30-Jährige beschreibt den 25-Jährigen folgendermaßen: Schlank, gut gekleidet mit großen Schneidezähne. Der andere Mann soll um die 50 Jahre alt sein.

Die Polizei prüft nun, ob es sich hier um einen versuchten Betrug handelt. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Kunst ganz groß
Einen äußerst vergnüglichen Theaterabend mit Eigenproduktionen aus der Theatergruppe Schwabniederhofen erlebten rund 70 Besucher am vergangenen Freitagabend im Kulze. …
Kleine Kunst ganz groß
Kleidertausch und Frauenplausch ein perfektes Weiber-Spektakel
Nach Herzenslust plauschen und Klamotten tauschen: Das haben zahlreiche Frauen am Samstagnachmittag im AWO-Raum im Mohrenhaus in Schongau genossen. Eingeladen dazu …
Kleidertausch und Frauenplausch ein perfektes Weiber-Spektakel
Trotz 65 Jahren: Nix mit Ruhestand!
Ein Abend mit herrlichem Blasmusikgenuss, liebenswürdigen Festtagsreden und perfekter Organisation war das Jubiläumskonzert zum 65 Bestehen des Bezirks Oberland im …
Trotz 65 Jahren: Nix mit Ruhestand!
Nur Stadtwald ist für neue Försterin tabu
Die Wälder rund um Schongau stehen ab November unter intensiver Beobachtung einer charmanten jungen Försterin. Silvia Thien (26), Tochter des Schongauer Stadtförsters …
Nur Stadtwald ist für neue Försterin tabu

Kommentare