1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau

IG Auerberg stellt neuen Bildband "Heimat gestalten" vor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Stellen den neuen Bildband vor: Georg Kleber, Barbara Zach und Karl Schleich von der Interessengemeinschaft Auerberg.
Stellen den neuen Bildband vor: Georg Kleber, Barbara Zach und Karl Schleich von der Interessengemeinschaft Auerberg.

Bernbeuren - Mit 113 Mitgliedern startete die Interessengemeinschaft Auerberg ins Jahr 2012.

Erster Vorsitzender Karl Schleich berichtete über die Aktivitäten in 2011, die sich außer den Vorstandstreffen auf die Beobachtung der Sonnenfinsternis am 4. Januar 2011 mit Wolfgang Englert von den Sternenfreunden Füssen, eine geologische Führung mit Tobias Klöck und der Beteiligung als Kooperationspartner bei der „Keltenwerkstatt“ im Ferienprogramm beschränkte.

Karl Schleich stellte den neuesten Band „Heimat gestalten/Bürger übernehmen Verantwortung“ des Landesvereins für Heimatpflege vor. 2009 waren die Vorstände der IGA zur Abendveranstaltung anlässlich der Jahresversammlung des Landesvereins im Funkhaus München eingeladen, um von ihrem Engagement für den Erhalt einer intakten Landschaft zu berichten. Neben ihnen waren auch noch zwei andere ausgesuchte Initiativen aus Bayern (Sachrang und Kaltenbrunn) eingeladen. Aufgrund der positiven Resonanz und der großen Nachfrage entschloss sich der Heimatverein zur Veröffentlichung dieser Vorträge, nebst einem Aufsatz des renommierten Fachanwaltes Fabian Gerstner zur Rechtslage und weiteren Initiativen aus Bayern. Allen gemeinsam ist der Wunsch nach Erhalt von qualitätvoller Landschafts-, Dorf- und Stadtstruktur und die Überzeugung, dass nicht alles dem kurzfristigen Profitdenken einzelner Investoren geopfert werden soll.

Neben den informativen Beiträgen zum bürgerschaftlichen Engagement in verschiedenen Teilen Bayerns und einem aufschlussreichen Aufsatz zur rechtlichen Situation bietet das Heft Kontaktadressen zu relevanten Initiativen. Es ist entweder direkt beim Landesverein für Heimatpflege oder auch über die IG Auerberg zu beziehen. Kosten: 9,50 Euro (ohne Porto).

Auch interessant

Kommentare