Polizeikontrolle

In Hohenfurch: Autofahrer mit über 1,3 Promille und ohne Führerschein 

Hohenfurch - Bei einer Verkehrskontrolle in Hohenfurch  hat die Schongauer Polizei einen Alkoholsünder ertappt. Hinzu kommt: Der Peißenberger hatte zudem keine  gültige Fahrerlaubnis.

Laut Polizeibericht  wurde am 1. Juli um 17.15 Uhr wurde auf der Straße Am Lech in Hohenfurch ein 30-jähriger Peißenberger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeugführer stellten die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert der absoluten Fahruntüchtigkeit. In diesem Fall über 1,3 Promille. Um den genauen Wert feststellen zu können, wurde eine Blutentnahme im Schongauer Krankenhaus veranlasst.

 Im weiteren Verlauf räumte der Peißenberger ein, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie kollabierte im Auto an der Lechtalbrücke und sucht Lebensretter mit Münchner Kennzeichen
Andrea Fischer hatte Angst um ihr Leben. Es ging ihr schlagartig schlecht, als sie im Auto nach Schongau fuhr. Sie kollabierte. Mit letzter Kraft signalisierte sie einem …
Sie kollabierte im Auto an der Lechtalbrücke und sucht Lebensretter mit Münchner Kennzeichen
Unfall am UPM-Bahnübergang: Warum krachte Lkw in Regionalbahn?
Großeinsatz am Bahnübergang bei UPM in Schongau: Am Morgen ist dort ein Lastwagen mit einem Zug kollidiert. Mehrere Fahrgäste wurden verletzt. Die Bahnstrecke war …
Unfall am UPM-Bahnübergang: Warum krachte Lkw in Regionalbahn?
Medizinstudium: Rumänien statt Warten
Das bisherige Auswahlverfahren zum Medizinstudium ist teilweise verfassungswidrig. Zu diesem Schluss kam das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Mitte Dezember. …
Medizinstudium: Rumänien statt Warten
Darum werden die Verkehrsschilder in Schongau ausgetauscht
Nicht nur die Ampeln werden in Schongau neu und intelligent gebaut, auch die Verkehrsschilder sollen nach dem Willen des Staatlichen Bauamts Weilheim ausgetauscht …
Darum werden die Verkehrsschilder in Schongau ausgetauscht

Kommentare