Polizeibericht

B17 bei Denklingen: Windböe kippt Lkw-Anhänger um

  • schließen

Der Sturm wütete am Mittwoch vor allem im Norden, sorgte aber auch auf der B17 bei Denklingen für eine lange Straßensperre.

Denklingen - Am Mittwoch gegen 10.50 Uhr hat eine Windböe den Anhänger eines Lkw, der auf der B17 zwischen Unterdießen und Denklingen in südlicher Richtung fuhr, ins Schlingern gebracht. Der Anhänger kippte nach links auf die Gegenfahrbahn, wo glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt kein Verkehr herrschte. Der Lkw-Fahrer (46) kam laut Polizei mit einem Schrecken davon, der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Lkw-Anhängers musste die B17 in beide Richtungen für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

 Auf der Umleitungsstrecke zwischen Leeder und Mundraching musste im Anschluss ein weiterer Sattelzug durch den Abschleppdienst aus dem Bankett geschleppt werden. Er war gegen 11.45 Uhr einem entgegenkommenden Sattelschlepper ausgewichen und von der Fahrbahn abgekommen, konnte jedoch seine Fahrt nicht mehr selbstständig fortsetzten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - Frontalunfall 
Zu einem schweren Frontalunfall kam es am Donnerstagabend auf der B472. Eine Audi-Fahrerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen. 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - Frontalunfall 
SPD will unpolitisch feiern
Ein großes Event bereitet die Schongauer SPD vor: Am 2. Oktober heißt es Vorhang auf für die Erste Schongauer Weinnacht. Im Gegensatz zum Schockerberg der CSU soll der …
SPD will unpolitisch feiern
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Schöne Bescherung: Erneut ist am Donnerstagvormittag einem Autofahrer das Wasserbecken am Schongauer Marienplatz zum Verhängnis geworden. Der steckengebliebene …
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft
Die aufwändigen Bergungsarbeiten am Mühlkanal in Schongau haben begonnen. Seit vergangenen Montag hebt ein Spezial-Kran die Betonverstrebungen des unteren …
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.