1 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
2 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
3 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
4 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
5 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
6 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
7 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
8 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.

Überhöhte Geschwindigkeit auf B17

Auto prallt gegen Baum: Vier Schwerverletzte

  • schließen

Denklingen - Bei einem Verkehrsunfall auf der B17 bei Denklingen haben sich vier Insassen schwer verletzt. Ihr Auto stieß gegen einen Baum. Die Insassen waren sehr jung.

Die Fahrbahn war regennass, die Geschwindigkeit des Autos zu hoch. Deshalb kam am Montagabend gegen 19.30 Uhr ein VW Golf auf der B17 von der Fahrbahn ab, vermutet die Polizei.

Am Steuer saß ein 18-Jähriger aus Hohenfurch. Er war mit drei 17-jährigen Mitfahrern aus dem Kreis Weilheim-Schongau in Richtung Landsberg am Lech unterwegs. Auf Höhe Neuhof kam das Fahrzeug ins Schleudern, heißt es im Polizeibericht. Der Wagen rutschte nach links von der Fahrbahn ab und stieß seitlich gegen einen Baum.

Mitfahrerin wird aus Auto geschleudert

Der Aufprall war enorm: Die hintere Türe wurde abgerissen und die dort sitzende Mitfahrerin herausgeschleudert, meldet die Polizei. Alle vier Insassen wurden schwer verletzt. Zwei Personen wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Murnau und München Rechts der Isar geflogen. Die beiden anderen wurden in das Klinikum Landsberg und das Krankenhaus Schongau eingeliefert.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Zur Bergung der Verletzten und zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Kinsau, Reichling, Denklingen, Epfach und Leeder alarmiert worden.

dor

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Peiting
Leben retten als eingespieltes Team
Ein Tag im Sommer 1996 darf als Geburtsstunde des „Tag der Helfer” bezeichnet werden. Auf Initiative von Rudolf Schropp, damaliger Kommandant der Peitinger Feuerwehr, …
Leben retten als eingespieltes Team
Peiting
Stimmung pur und Besucherrekord bei der Peitinger Musiknacht
Ein Dorf hat gerockt, volles Haus und beste Stimmung trotz Regenwetters. Einen neuen Besucherrekord hat die 7. Peitinger Musiknacht verzeichnet: Laut Organisator Michael …
Stimmung pur und Besucherrekord bei der Peitinger Musiknacht
Bilder: Bundeswehr-Vereidigung auf dem Schongauer Marienplatz
Unter den Augen etlicher Bürger leisteten auf dem Marienplatz mehr als 200 Soldaten bei der feierlichen Vereidigung ihren Dienstschwur.
Bilder: Bundeswehr-Vereidigung auf dem Schongauer Marienplatz
SOG
Bilder: Frühlingsfest im Lerchenfeld
Bilder: Frühlingsfest im Lerchenfeld
Bilder: Frühlingsfest im Lerchenfeld

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion