Koalition in Österreich perfekt!

Koalition in Österreich perfekt!

Polizeibericht

Beamte beleidigt und getreten

  • schließen

Völlig daneben benommen hat sich in Schongau ein 43-jähriger Mann. Die Polizei geleitete ihn aus einer Gaststätte, in der er ohnehin schon Lokalverbot hatte. Dann wurde es brenzlig. 

Schongau – Getreten und übel beleidigt worden sind am Freitagabend in Schongau mehrere Polizisten von einem 43-jährigen Mann. Gegen 19 Uhr waren die Beamten in ein Lokal an der Beethovenstraße gerufen worden, in dem der 43-Jährige eigentlich Hausverbot hat. Trotz eines ausgesprochenen Platzverweises wollte der angetrunkene und höchst aggressive Schongauer die Gaststätte nicht verlassen. Als die Polizei ihn in Gewahrsam nehmen wollte, leistete er erheblichen Widerstand, trat um sich und beschimpfte die Streife. Die Nacht verbrachte der 43-Jährige in einer Zelle der Polizeiinspektion. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen, teilen die Beamten mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Den Beamten wollte er weismachen, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Stattdessen waren es aber Amphetamine, die der Essenslieferant geschluckt hat. Der …
23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Ein dreister Einbrecher ist in der Nacht zu Freitag auf frischer Tat im Schongauer Heiliggeist-Pflegeheim ertappt worden - offenbar so früh, dass er noch nicht …
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?
In Schongaus städtischen Kindergärten werden Kinder, die von ihren Eltern nicht rechtzeitig abgeholt werden, notfalls dem Jugendamt oder sogar der Polizei übergeben. Das …
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?

Kommentare