Polizeibericht

Beamte beleidigt und getreten

  • schließen

Völlig daneben benommen hat sich in Schongau ein 43-jähriger Mann. Die Polizei geleitete ihn aus einer Gaststätte, in der er ohnehin schon Lokalverbot hatte. Dann wurde es brenzlig. 

Schongau – Getreten und übel beleidigt worden sind am Freitagabend in Schongau mehrere Polizisten von einem 43-jährigen Mann. Gegen 19 Uhr waren die Beamten in ein Lokal an der Beethovenstraße gerufen worden, in dem der 43-Jährige eigentlich Hausverbot hat. Trotz eines ausgesprochenen Platzverweises wollte der angetrunkene und höchst aggressive Schongauer die Gaststätte nicht verlassen. Als die Polizei ihn in Gewahrsam nehmen wollte, leistete er erheblichen Widerstand, trat um sich und beschimpfte die Streife. Die Nacht verbrachte der 43-Jährige in einer Zelle der Polizeiinspektion. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen, teilen die Beamten mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Entwurf, dann Bushäuschen
Rott bekommt ein neues Bushäuschen. Im Gemeinderat wurde intensiv über das Aussehen des Häuschens diskutiert.
Erst Entwurf, dann Bushäuschen
Polizei findet Chrysler mitten auf Kreisverkehr-Hügel - vom Fahrer fehlt jede Spur
Einen kuriosen „Parkplatz“ hat sich ein Autofahrer in Landsberg am Lech gesucht: Die Polizei fand den Chrysler mitten auf einem Kreisverkehr-Hügel. Der Fahrer war nicht …
Polizei findet Chrysler mitten auf Kreisverkehr-Hügel - vom Fahrer fehlt jede Spur
Gute Konjunktur half Rottenbuch
Das tat gut: Die Gemeinde Rottenbuch hatte 2017 mehr Geld zur Verfügung als geplant. Möglich machte das die brummende Konjunktur. Trotzdem musste tief in die Rücklagen …
Gute Konjunktur half Rottenbuch
Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken
Die Überprüfung der Brückenbauwerke gehört zu den Aufgaben des Staatlichen Bauamtes Weilheim, das in seinem Zuständigkeitsbereich (fünf Landkreise) insgesamt 808 Brücken …
Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken

Kommentare