Noteinsatz: S-Bahn-Fahrgäste müssen mit Wartezeiten rechnen 

Noteinsatz: S-Bahn-Fahrgäste müssen mit Wartezeiten rechnen 

Beim Abbiegen zum Haslacher See

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

  • schließen

Bernbeuren – Eigentlich sollte es für einen Mann aus Hohenpeißenberg ein gemütlicher Badetag am Haslacher See werden – bis sein Fahrzeug beim Abbiegeversuch von hinten gerammt wurde.

Am Samstagnachmittag fuhr ein  36-jähriger Mann aus Hohenpeißenberg mit seinem Auto von Burggen in Richtung Bernbeuren. Am Haslacher See wollte er nach links in eine Seitenstraße einbiegen. Er musste anhalten, um den Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Ein 32-jähriger Mann aus Ingenried fuhr hinter dem Hohenpeißenberger und hielt ebenfalls an. Eine 51-jährige Frau aus Burggen allerdings hat dies zu spät erkannt und fuhr auf den Pkw des Ingenrieders auf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Auto des Ingenrieders auch noch auf das erste Fahrzeug des Hohenpeißenbergers geschoben.

Alle drei Unfallbeteiligten hatten in diesem Moment einen wachsamen Schutzengel an ihrer Seite. Wie die Schongauer Polizei berichtet, erlitten der Ingenrieder und die Unfallverursacherin leichte Verletzungen. Sie wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Mann aus Hohenpeißenberg dagegen blieb unverletzt.

Hoher Sachschaden

Beträchtlich ist allerdings der Sachschaden, der an den drei Fahrzeugen entstanden ist. Die Schongauer Polizei schätzt ihn auf die beträchtliche Summe von insgesamt 23 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chatten mit Jesus – die Jugend steigt ein
„Hey Jesus, ich hoffe, du kennst Dich mit neuen Medien aus und schreibst zurück!“ – Unter dem Motto „Breaks nutzen – Chat mit Jesus“ fand am Samstagabend in Hohenfurch …
Chatten mit Jesus – die Jugend steigt ein
Wenn Liebe durch die Pedale geht
Ende September 2016 wurde der Bike Park an der Schärflshalde feierlich eröffnet. Von den einen herbeigesehnt, von anderen argwöhnisch beäugt. Bis zur Winterpause wurde …
Wenn Liebe durch die Pedale geht
Georgiritt diesmal ein wahrer Kraftakt
Der diesjährige Georgiritt war für alle Entscheidungsträger ein sehr nervenaufreibender Kraftakt. Sah es Mitte der Woche noch so aus, dass aufgrund von 20 cm Schnee der …
Georgiritt diesmal ein wahrer Kraftakt
Echelsbacher Brücke steht nun in Weilheim
Bei Abrissarbeiten in Rottenbuch stießen Arbeiter auf ein Modell der Echelsbacher Brücke, und zwar eines von der ersten Stunde. Dieses ist jetzt im Staatlichen Bauamt …
Echelsbacher Brücke steht nun in Weilheim

Kommentare