Beim Abbiegen zum Haslacher See

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

  • schließen

Bernbeuren – Eigentlich sollte es für einen Mann aus Hohenpeißenberg ein gemütlicher Badetag am Haslacher See werden – bis sein Fahrzeug beim Abbiegeversuch von hinten gerammt wurde.

Am Samstagnachmittag fuhr ein  36-jähriger Mann aus Hohenpeißenberg mit seinem Auto von Burggen in Richtung Bernbeuren. Am Haslacher See wollte er nach links in eine Seitenstraße einbiegen. Er musste anhalten, um den Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Ein 32-jähriger Mann aus Ingenried fuhr hinter dem Hohenpeißenberger und hielt ebenfalls an. Eine 51-jährige Frau aus Burggen allerdings hat dies zu spät erkannt und fuhr auf den Pkw des Ingenrieders auf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Auto des Ingenrieders auch noch auf das erste Fahrzeug des Hohenpeißenbergers geschoben.

Alle drei Unfallbeteiligten hatten in diesem Moment einen wachsamen Schutzengel an ihrer Seite. Wie die Schongauer Polizei berichtet, erlitten der Ingenrieder und die Unfallverursacherin leichte Verletzungen. Sie wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Mann aus Hohenpeißenberg dagegen blieb unverletzt.

Hoher Sachschaden

Beträchtlich ist allerdings der Sachschaden, der an den drei Fahrzeugen entstanden ist. Die Schongauer Polizei schätzt ihn auf die beträchtliche Summe von insgesamt 23 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rebell, Kämpfer und Provokateur
„C´est la vie“ nennt der Künstler Hubert Pfeffer seine Ausstellung, die vom 1. bis zum 30. Juli im Stadtmuseum Schongau zu sehen ist. Pfeffer hat über das Leben und …
Rebell, Kämpfer und Provokateur
„Dem Hörer ein gutes Gefühl vermitteln“
„True Love“ – wahre Liebe hat sich Adii Rambo (23) auf seine Fingergelenke tätowieren lassen. Ein Leuchtturm und zahlreiche weitere bunte Bilder zieren Brust und Arme …
„Dem Hörer ein gutes Gefühl vermitteln“
Handtaschendiebe gefasst
Der Schongauer Polizei ist es gelungen, zwei Taschendieben das Handwerk zu legen. Es handelt sich um Ganoven aus Peiting, die in den vergangenen Wochen bei ihren …
Handtaschendiebe gefasst
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
9000 Menschen sind im Durchschnitt an einem Werktag am Weilheimer Bahnhof unterwegs. Bald könnten es 10 000 sein, denn die Station gewinnt durch den barrierefreien …
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden

Kommentare