+
Freute sich vor einem Jahr über ihr Zertifikat, das sie als Erlebnisbäuerin ausweist: Andrea Balzer.

Gemeinderat Bernbeuren

Erlebnisbauernhof den Behörden zu groß?

  • schließen

Bernbeuren – Der Traum vom großen Erlebnisbauernhof am Badwerk ist zwar geplatzt, aber immerhin scheint das Vorhaben in einer deutlich kleineren Variante nun die Aussicht auf Zustimmung seitens der Ämter zu haben.

Wie schade es der Gemeinderat finde, dass sich das große Projekt nicht habe verwirklichen lassen, brachte Bürgermeister Martin Hinterbrandner in der jüngsten Gemeinderatssitzung zum Ausdruck. Bereits vier mal habe sich das Gremium nun mit den Bauplänen befasst – „und dies liegt weder an uns, noch am Bauherrn“.

In einer ersten Bauvoranfrage waren noch die Umfänge eines großen Erlebnisbauernhofs mit Unterbringung für Schulklassen und Gruppen für mehrere Tage angedacht gewesen – also mit entsprechend großem Übernachtungshaus. Vorgesehen war eine Stallerweiterung auf dem bestehenden Biohof, eine eigene Schau-Käserei und ein Hofladen für die Vermarktung vom am Hof hergestellter landwirtschaftlicher Produkte.

Besonders begeistert hatte sich Hinterbrandner für den Lehr-Stall – ein Bauernhof zum Anfassen sozusagen.

Aus dem Großprojekt für den bisherigen Fitness-Stall Badwerk auf rund 900 Metern Höhe am Auerberg werde nun nichts, seitens der Ämter sei eine Genehmigung im Außenbereich unter anderem wegen der Privilegierung schwierig.

Dabei schränkte Hinterbrandner ein, dass es eigentlich für Bildungszwecke und den Tourismus besondere Möglichkeiten gäbe. „Das Landratsamt und das Amt für Landwirtschaft haben da aber keine Alternative gesehen“, kritisiert der Bürgermeister.

Und dies, obwohl sich die Antragstellerin erfolgreich als Erlebnisbäuerin hatte ausbilden lassen. „Das nötige Rüstzeug, um ihren Hof zu einem spannenden Lern- und Erlebnisort für Jung und Alt zu machen“, hatte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Andrea Balzer Ende vergangenen Jahres sogar persönlich bescheinigt.

16 Tage hatte die Ausbildung gedauert und umfasste genau das, was nun hätte verwirklicht werden sollen: Erlebnispädagogik für Kinder-, Jugendlichen- und Senioren-, aber auch für Erwachsenen- Gruppen, etwa mit Behinderten, vor allem aber für Schulklassen.

Reichlich Platz wäre auf der Hofstelle in 900 Metern Höhe am Auerberg, doch der Erlebnisbauernhof am Badwerk kann nicht in der Größe erweitert werden wie gewünscht.

„Sie wollte nun Grundlagen schaffen für ein zweites und drittes Standbein und scheiterte an den zu hohen Hürden“, gibt der Rathauschef zu bedenken. Der große Stall etwa werde nicht genehmigt, weil er von den Ämtern als zu teuer angesehen werde. „Das kann ich nicht verstehen; die Ablehnung mag zwar nach den Verordnungen richtig sein, aber ich habe ein völlig schlüssiges Konzept des Bauherrn gesehen“, bedauert Hinterbrandner. Das Gremium habe alle Pläne, auch den ersten großen, für gut befunden und abgesegnet.

Was bleibt sei ein Backhaus, ein Lehrstall und ein Seminarraum für Tagesgäste sowie eine kleine Käserei, aber bei weitem nicht im ursprünglichen großen Stil. Die Idee, einen zweiten Wanderweg vom oder zum Auerberg am Badwerk vorbeizuführen, sei jedoch noch nicht vom Tisch, so Hinterbrandner. Er könne sich dort auch gut eine Raststation für Wanderer vorstellen. „Wir können eine weitere Wanderstrecke am Auerberg gut gebrauchen.“

Der Gemeinderat stimmte erneut einstimmig den weiter verkleinerten Plänen zu, regte jedoch an, das Thema Brandschutz am Badwerk mit aufzunehmen. Derzeit gibt es dort eine kleine Milchviehhaltung und Milchschafe sowie Reiterferien für Kinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

G9: Landkreis sieht Schulen gerüstet
Rasend schnell geht es plötzlich mit der Entscheidung für das neunjährige Gymnasium (G9), bereits nächste Woche soll bei einem runden Tisch mit Staatsregierung und …
G9: Landkreis sieht Schulen gerüstet
Dempfle bleibt Vorsitzender
Pessenhausen – Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung des Bund Deutscher Milchviehhalter (BDM) im Gasthaus Strauß in Pessenhausen: „Wir werden uns weiterhin engagiert …
Dempfle bleibt Vorsitzender
Angelica Stella aus 86956 Schongau
Angelica Stella ist da Die kleine Angelica Stella ist da. Das Mädchen wurde am 31. Januar mit einer Größe von 52 Zentimetern bei einem Gewicht von 3600 Gramm im …
Angelica Stella aus 86956 Schongau
200 Käufer bei Bücher-Rausverkauf
„Rausverkauf!“ hieß es am vergangenen Samstag beim Büchermarkt des Lions Club Schongau-Pfaffenwinkel. Zum vorerst letzten Mal wechselten Bücher im alten …
200 Käufer bei Bücher-Rausverkauf

Kommentare