Begeistert von dem neuen Programm: Bernbeurens Büchereileiterin Kathrin Zillenbiehler .
+
Begeistert von dem neuen Programm: Bernbeurens Büchereileiterin Kathrin Zillenbiehler .

Online-Katalog steht bereit

Bernbeuren: Buch-Ausleihe per Mausklick

  • Jörg von Rohland
    vonJörg von Rohland
    schließen

In der Bücherei Bernbeuren können Medien nun auch per Mausklick ausgeliehen werden. Ein neuer Online-Katalog macht es möglich, wie die Büchereileiterin erklärt.

Bernbeuren – Bernbeuren ist die örtliche Bücherei lieb und teuer: Der Gemeinderat hatte jüngst Mittel dafür zugesagt, dass das Angebot im Schulhaus mit der Zeit gehen kann. Die Bücherei ist ab sofort über einen Online-Katalog erreichbar. Medien können per Mausklick bestellt und dann abgeholt werden.

Einmalig 2900 Euro, dann jährlich gut 1200 Euro kosten Einrichtung und Betrieb des Programms, über das die Bernbeurer bequem von zu Hause an den Bildschirmen den Bestand der Bücherei-Medien durchforsten, Wunschtitel vorbestellen und entliehene Medien verlängern können. Ein großen Teil des Geldes wird die Bücherei über Sponsoren finanzieren, den Fehlbetrag wird die Gemeinde übernehmen, so Bürgermeister Karl Schleich.

„Als kleine, ehrenamtliche Dorfbücherei haben wir neben der Schulausleihe nur zweimal am Nachmittag geöffnet – mit einem Onlinekatalog wären wir an 7 Tagen für 24 Stunden erreichbar“, hatte Leiterin Katrin Zillenbiehler in ihrem Antrag an den Gemeinderat argumentiert. Das Programm erleichtere den Ehrenamtlichen die Arbeit außerdem ungemein: Vor der Umstellung hatten sie noch selbst einzelne Listen verfügbarer Medien angefertigt und als Dokumente auf die Büchereihomepage gestellt. „Nur so wussten die Leser überhaupt, was für die Ausleihe bereitsteht“, sagte Zillenbiehler mit Blick auf die Corona-Pandemie und die damit verbundene zeitweise Schließung. Das Team hatte in den schweren Wochen alles dafür getan, damit die Bürger trotzdem an ihre Medien gekommen waren. Wer seine Bücher nicht abholten konnte, dem brachten sie die Ehrenamtlichen sogar nach Hause.

Förderzusage im Rahmen des Regionalbudgets

Die Umstellung auf das Büchereiprogramm ist laut Zillenbiehler mittlerweile abgeschlossen, die Mitarbeiterinnen waren online geschult worden. „Erste Testläufe haben wunderbar geklappt“, freut sich die Büchereichefin. Auf der Homepage www.buecherei-bernbeuren.de befindet sich ein Link zum Katalog, dazu gibt es außerdem die passende App fürs Handy. Ein Info-Flyer mit den wichtigsten Funktionen sei derzeit in Arbeit, „und natürlich sind Fragen während den Öffnungszeiten jederzeit möglich“, sagt Zillenbiehler.

Um die Kosten von rund 2900 Euro zu finanzieren, hat die Gemeinde laut Bücherleitung für einen Teil bereits eine Förderzusage vom Interkommunalen Netzwerk für ländliche Entwicklung (ILE) Auerbergland: im Rahmen des Regionalbudgets. Und wem das neue Angebot gefalle, der dürfe natürlich gerne an die Bücherei spenden, heißt es.  

Lesen Sie auch: Freilaufende Pferde terrorisieren ganzen Ort: Nervenkrieg für Bewohner

Außerdem interessant: Straßenimbiss statt Sterneküche: Spitzenkoch Christian Loibl lässt sich von Corona nicht unterkriegen

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare