Fabian Waibl, Vizemeister im Halbschwergewicht, wird von seinen Kameraden Magnus Reichart (links) und Christoh Gast (rechts) getragen.

Starker Auftritt

Gau Auerberg wieder Bayerischer Meister im Fingerhakeln

Sie kamen, sahen und siegten – und zwar in Sulzbach-Rosenberg. Der Gau Altmühltal war Ausrichter der Bayerischen Meisterschaft im Fingerhakeln. Und die Hakler vom Gau Auerberg holten sich mit 48 Punkten den Gesamtsieg. Dicht gefolgt vom Gau Werdenfels mit 41 Punkten. Platz drei sicherte sich der Schlierachgau mit 30 Punkten.

Bernbeuren So einfach rollte die Konkurrenz nicht den roten Teppich für die Auerbergler aus. Die mussten obendrein auf einige gute und sichere Punktehakler verzichten. So kam der Gau Werdenfels gefährlich nahe an den Auerberg heran.

Insgesamt kämpften 25 Hakler vom Gau Auerberg um den Titel. Sage und schreibe 14 von ihnen konnten dabei punkten. Und die Hälfte schaffte es sogar aufs Stockerl. Am besten lief es bei Phillip Schuster (Junioren) und Hermann Dreher (Senioren 2). Sie wurden mit dem ersten Platz belohnt und dürfen sich voller Stolz Bayerischer Meister nennen. Nicht weniger beeindruckend waren die Leistungen von Fabian Socher bei der Jugend, Hermann Hiltensberger bei den Junioren, Fabian Waibl im Halbschwergewicht und Markus Geisenhof im Schwergewicht. Sie alle holten sich Silber mit Platz zwei. Und der immer verlässliche Josef Waibl, bei diesem Wettkampf als Einzelkämpfer im Leichtgewicht unterwegs, sicherte sich mit Platz drei Bronze. Eine gelungene Premiere gelang dem Neueinsteiger Martin Maurus. Er kam in der Jugend auf den sechsten Platz.

Der Mann des Tages war allerdings Fabian Waibl: Nach dem Mittelgewicht war der Vorsprung der Auerbergler auf drei Zähler zum Werdenfels und auch zum Schlierachgau geschrumpft. Und das Halbschwergewicht war nicht nur wegen der 17 Teilnehmer die stärkste Klasse. Hier dominiert der ungeschlagene Anton Bader vom Ammergau. Und nur an diesem scheiterte Waibl. Alle waren sich einig, dass dies eine wahnsinnige Leistung war, die höchsten Respekt verdient. So wurde der Abstand wieder ausgebaut. Die Schwergewichtler konnten relativ entspannt in ihre Klasse gehen und den Sack zu machen. Die Generalprobe ist also geglückt. Denn am 8. Juli lädt der Gau Auerberg zur Deutschen Meisterschaft bei der Schönegger Käsealm ein.

Die Ergebnisse:

Jugend: 1. Klemens Huber (Gau Werdenfels), 2. Fabian Socher (Gau Auerberg), 3. Maximilian Maier (Gau Werdenfels), 6. Martin Maurus, 8. Paul Kögel (beide Gau Auerberg)
Junioren:1. Phillip Schuster, 2. Hermann Hiltensberger (beide Gau Auerberg), 3. Georg Hort (Schlierachgau), 4. Florian Hack, 8. Markus Brugger (beide Gau Auerberg)
Senioren 2: 1. Hermann Dreher (Gau Auerberg, 2. Alois Paulus (Gau Bayerischer Wald), 3. Georg Schöttl (Gau Werdenfels), 6. Magnus Eierstock (Gau Auerberg)
Senioren 1 leicht: 1. Hans-Jörg Reßler (Ammergau), 2. Günther Zehetmair (Gau Spessart), 3. Toni Utzschneider (Gau Werdenfels), 5. Hans-Peter Reichart, 7. Engelbert Schmölz (beide Gau Auerberg)
Senioren 1 schwer: 1. Siegfried Felner (Gau Altmühltal), 2. Lenz Gschwendtner (Schlierachgau), 3. Thomas Schaur (Gau Werdenfels), 7. Josef Hiltensberger, 8. Bernhard Enzensberger (beide Gau Auerberg)
Leichtgewicht:1. Markus Weber, 2. Bartholomäus Heidenthaler (beide Schlierachgau), 3. Josef Waibl (Gau Auerberg)
Mittelgewicht: 1. Helmut Weiß (Schlierachgau), 2. Christoph Erdt (Ammergau), 3. Maximilian Wölfel (Gau Spessart), 6. Manfred Straub, 7. Alexander Hipp (beide Gau Auerberg)
Halbschwergewicht: 1. Anton Bader (Ammergau), 2. Fabian Waibl (Gau Auerberg), 3. Hans Hibler (Gau Werdenfels), 4. Christoph Gast, 5. Matthias Hindelang, 11. Martin Sprenzel, 13. Magnus Reichart, 16. Josef Sprenzel (alle Gau Auerberg)
Schwergewicht: 1. Josef Utzschneider (Gau Werdenfels), 2. Markus Geisenhof (Gau Auerberg), 3. Alexander Steglich (Gau Spessart), 7. Georg Göttl, 8. Christian Keck (beide Gau Auerberg)
Gauwertung: 1. Gau Auerberg (48 Punkte), 2. Gau Werdenfels (41 Punkte), 3. Schlierachgau (30 Punkte), 4. Ammergau (25 Punkte), 5. Gau Spessart (18 Punkte), 6. Gau Altmühltal (16 Punkte), 7. Gau Bayerischer Wald (8 Punkte), 8. Chiemgau (0 Punkte), 9. Isargau (nicht anwesend)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denklinger Schüler bei Quiz mit Elton
Julina, Lina und Konstantin heißen die drei Glücklichen, die an diesem Wochenende in der beliebten Kinder-Quizshow „1, 2 oder 3“ im ZDF und bei KiKA zu sehen sind. Die …
Denklinger Schüler bei Quiz mit Elton
Mehr Geld für Praktikanten
Die Marktgemeinde Peiting will Praktikanten, die in gemeindlichen Kindergärten ihr Sozialpädagogisches Seminar absolvieren, künftig besser bezahlen – zumindest ein …
Mehr Geld für Praktikanten
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
In den alten Schrimpf-Häusern am Marienplatz in Schongau soll bald wieder Leben einkehren. Geplant sind 15 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten. Die Planungen sind …
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
Bis zu 1000 Euro: Schulschwänzern droht Geldstrafe
Familien, die vor offiziellem Ferienbeginn in den Urlaub starten, drohen Konsequenzen – das zeigte jüngst eine Polizeikontrolle am Memminger Flughafen.
Bis zu 1000 Euro: Schulschwänzern droht Geldstrafe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.