Besonderer Blick auf Schongau

Schongau - Die Schongauer Altstadt - und drumherum fast nichts: Dieser faszinierende Blick bot sich dem Fotografen vor fast 100 Jahren.

Das Luftbild ist beim Landesamt für Denkmalpflege eines der wertvollen Exemplare, die mittels Glas-Dia dauerhaft konserviert wurden. Auch in Schongau ist das Foto bekannt, „allerdings nicht in dieser Qualität“, sagt Stadtarchivar Franz Grundner. Unterschiede gibt es aber bei der Herkunft: Während das Landesamt davon ausgeht, dass das Bild von einem Heißluftballon aus aufgenommen wurde, ist sich Grundner sicher, dass es von Leutnant Tafertshofer von der Übungsfliegerabteilung II Sonthofen am 13. März 1918 aufgenommen wurde, also aus einem Flugzeug heraus.

Die Datierung auf das Jahr 1918 stimmt aber ziemlich sicher, denn nördlich der Altstadt steht als einsames Gebäude die evangelische Kirche, die 1914 gebaut und ein Jahr später eingeweiht wurde. Westlich der Altstadt gibt es nur vereinzelte Häuser, im Osten immerhin die Bahnhofssiedlung, das alte Gerberviertel (heute Lechvorstadt) und im Süden natürlich die Haindl-Papierfabrik.

Foto: Landesamt für Denkmalpflege

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Bauernhof in Peiting: Opa überrollt Enkel (2) - furchtbarer Unfall endet tödlich
Gegen 9 Uhr am Montagvormittag wurde die Schongauer Polizei alarmiert. Grund war ein tragischer Unfall, der sich in Peiting ereignet hat. Ein Kleinkind starb.
Auf Bauernhof in Peiting: Opa überrollt Enkel (2) - furchtbarer Unfall endet tödlich
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt appelliert an Bürger - „Bleiben Sie zuhause“
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen Informationen.
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt appelliert an Bürger - „Bleiben Sie zuhause“
Nicht mehr im Peitinger Gemeinderat: Die Mutti des Ferienprogramms sagt Servus
Nach 36 Jahren ist jetzt Schluss: SPD-Gemeinderätin Monika Ludwig verabschiedet sich in die wohlverdiente „Gemeinderats-Rente“. Eine Bilanz.
Nicht mehr im Peitinger Gemeinderat: Die Mutti des Ferienprogramms sagt Servus
Mobilfunkmast am Wurzberg: Strittige Pläne zurückgestellt
Einen Mobilfunkmast nahe des Kindergartens, wollte der Anbieter Telefónica in Reichling errichten. Der Gemeinderat diskutierte über die umstrittenen Pläne.
Mobilfunkmast am Wurzberg: Strittige Pläne zurückgestellt

Kommentare