1 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
2 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
3 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
4 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
5 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
6 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
7 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.
8 von 10
Ein Motorradfahrer aus Königsbrunn wurde bei Schwabsoien von einem Traktor gerammt.

Bilder: Motorradfahrer von Traktor gerammt

Bilder: Motorradfahrer von Traktor gerammt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schongau
Fotos: Luxus-Audis abgebrannt - Kripo ermittelt
Am Dienstagmorgen sind zwei hochwertige Audis auf einem Parkplatz in Schongau ausgebrannt. Der Schaden ist immens. Hier gibt‘s Bilder vom Einsatzort.
Fotos: Luxus-Audis abgebrannt - Kripo ermittelt
Die schönsten Hochzeitsfotos aus Schongau und der Region
Zahlreiche Paare aus Schongau und der Region schließen den Bund fürs Leben. Romantisch, kreativ oder ganz traditionell: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos der …
Die schönsten Hochzeitsfotos aus Schongau und der Region
Bernbeuren
Ganzes Wochenende wird Feuerwehr Bernbeuren gewidmet, die 150 Jahre feiert
Das ganze Wochenende stand in Bernbeuren im Zeichen der Feuerwehr. Ob Party, Familiennachmittag, Oldtimertreffen, Gaudi-Wettkampf, Fahrzeugsegnung oder Festzug - für …
Ganzes Wochenende wird Feuerwehr Bernbeuren gewidmet, die 150 Jahre feiert
Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten
Frontalunfall mit acht Schwerverletzten am Samstagnachmittag auf der B17 bei Hohenfurch.
Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion