+
Der Blow-up auf der Kreisstraße WM 24 bei Böbing. Die Schadstelle soll noch in dieser Wochen mit Asphalt ausgebessert werden.

Blow-up bei Böbing

Straße wird zur Sprungschanze

Böbing - Sogenannte Blow-ups, also Straßen, die sich unter der Hitze aufwölben, waren bisher nur von Autobahnen bekannt. Jetzt gibt es einen Fall auf einer Kreisstraße bei Böbing.

Der Landwirt Hermann Bertl vom ,, Michl-Hof“ bei Böbing ruhte sich am vergangenen Donnerstagabend nach der Stallarbeit im angenehmen kühlen Schatten auf seiner Hausbank aus, als er plötzlich starke Bremsgeräusche auf der Kreisstraße WM 24 wahrnahm. Diese Straße, die nach Schönberg führt, geht etwa 50 Meter an seinen Hof vorbei. Zuerst dachte Bertl, dass wieder einmal schnelle Autofahrer unterwegs sind, die es sehr eilig haben. Als die Bremsgeräusche jedoch nicht aufhörten, schaute er nach dem Rechten, ob nicht etwa ein Tier angefahren wurde und auf der Fahrbahn liegt.

An der Kreisstraße musste sich Hermann Bertl erst mal die Augen reiben. Er konnte es fast nicht glauben: Kurz vor seiner Hofeinfahrt hatte sich die Teerdecke um rund 30 Zentimeter angehoben. Durch die starke Hitzeeinwirkung wurde sie wie bei einem Erdbeben in die Höhe geschoben.

Sofort sicherte Bertl die Gefahrenstelle mit einem Warndreieck ab und verständigte die Polizei. Nach kurzer Zeit kam die Straßenmeisterei und stellte an der Sprungschanze in beiden Richtungen Warnschilder auf.

„Ein Blow-up in unserem Dienstbereich? Das kann nicht sein! Das kennt man ja nur von Autobahnen“ Das war die erste Reaktion von Michael Kordon, Leiter des Staatlichen Bauamtes in Weilheim, als er von der geborstenen Fahrbahndecke bei Böbing erfuhr.

Nachforschungen ergaben dann aber, dass es sich in diesem Bereich der Kreisstraße um eine Betondecke handelt, die mit dunklem Asphalt überzogen ist und sich dadurch in der vergangenen Woche noch mehr erhitzte.

Die Gefahrenstelle wird laut Amtsleiter Michael Kordon noch in dieser Woche beseitigt. Der Beton kommt raus und wird komplett durch Asphalt ersetzt.

Werner Schubert/Michael Gretschmann

Auch interessant

Kommentare