Möglicherweise weitere Betroffene

Bremsen mit Fett manipuliert: Unbekannter bringt 28-Jährige in Lebensgefahr

Das hätte tragisch enden können: Eine 28-Jährige aus Böbing trat auf die Bremsen ihres Autos - ohne jede Wirkung. Ein Unbekannter hatte das Fahrzeug manipuliert.

Beim Versuch, ihren Pkw abzubremsen, stellte die 28-Jährige am Freitag fest, dass die Bremsen keinerlei Wirkung zeigten. Dies teilt die Polizeiinspektion Schongau mit. Erst als die junge Frau die Handbremse zog, konnte sie ihr Auto zum Stehen bringen. 

Die 28-Jährige suchte eine KfZ-Werkstatt auf. Dort dann der Schock: Alle vier Bremsscheiben und Bremssättel waren mit Fett eingeschmiert. Das Fahrzeug stand im Bereich des Burghaiger Weges in Böbing in einer offenen Garage und wurde offenbar durch einen unbekannten Täter manipuliert. 

Personen, die Hinweise zur Tat geben können oder selbst betroffen sind, sollen sich bei der Polizeiinspektion Schongau unter Telefon 08861/2346-0 melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Bundesvorsitzender kommt nach Weilheim - Die Stadt wappnet sich
Am 3. Juli findet in Weilheim eine große Veranstaltung mit dem AfD-Bundesvorsitzenden Prof. Dr. Jörg Meuthen statt. Grüne, SPD und ÖDP rufen zur Gegendemonstration auf. …
AfD-Bundesvorsitzender kommt nach Weilheim - Die Stadt wappnet sich
Kreisausschuss bestimmt Galgenfrist für Metropolregion
Nach der jüngsten Debatte, ob der Landkreis aus der Metropolregion München austreten will, hat der Kreisausschuss erneut über das Thema diskutiert. Resultat: ein Jahr …
Kreisausschuss bestimmt Galgenfrist für Metropolregion
Mahnende Worte beim Tränenfest in der Wies
Beim Tränenfest in der Wies sprach unter anderem Bischof Dr. Ivo Muser. Er wies auf die Einzigartigkeit des christlichen Glaubens hin.
Mahnende Worte beim Tränenfest in der Wies
Segen für neues Feuerwehr-Fahrzeug in Reichling
Mit einem Kirchenzug, angeführt vom Musikverein, begann bei bestem Wetter ein Feuerwehr-Festtag in Reichling. Das neue Fahrzeug HLF 20 der Helfer wurde gesegnet.
Segen für neues Feuerwehr-Fahrzeug in Reichling

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.