Möglicherweise weitere Betroffene

Bremsen mit Fett manipuliert: Unbekannter bringt 28-Jährige in Lebensgefahr

Das hätte tragisch enden können: Eine 28-Jährige aus Böbing trat auf die Bremsen ihres Autos - ohne jede Wirkung. Ein Unbekannter hatte das Fahrzeug manipuliert.

Beim Versuch, ihren Pkw abzubremsen, stellte die 28-Jährige am Freitag fest, dass die Bremsen keinerlei Wirkung zeigten. Dies teilt die Polizeiinspektion Schongau mit. Erst als die junge Frau die Handbremse zog, konnte sie ihr Auto zum Stehen bringen. 

Die 28-Jährige suchte eine KfZ-Werkstatt auf. Dort dann der Schock: Alle vier Bremsscheiben und Bremssättel waren mit Fett eingeschmiert. Das Fahrzeug stand im Bereich des Burghaiger Weges in Böbing in einer offenen Garage und wurde offenbar durch einen unbekannten Täter manipuliert. 

Personen, die Hinweise zur Tat geben können oder selbst betroffen sind, sollen sich bei der Polizeiinspektion Schongau unter Telefon 08861/2346-0 melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bernbeuren besiegelt Partnerschaft mit Vizinada
Die Partnerschaft zwischen Bernbeuren und der kroatischen Gemeinde Vizinada ist inzwischen offiziell besiegelt worden, und es gibt auch schon Pläne für die Zukunft.
Bernbeuren besiegelt Partnerschaft mit Vizinada
Neue Radlständer, aber keine Radstreifen
Eine Lösung für die Radfahrer am Schulzentrum hat der Bau- und Umweltausschuss am Dienstag gefunden: über den dann neu gestalteten Gartenweg. Wie hilfreich eine …
Neue Radlständer, aber keine Radstreifen
Nagel-Attacke auf Bauernfamilie in Pähl: “Das ist ein gezielter Anschlag“
Georg Popp ist wütend und fassungslos zugleich. Innerhalb von zwei Tagen wurde der 61-jährige Pähler Landwirt zwei Mal Opfer von Attacken auf den Hof.
Nagel-Attacke auf Bauernfamilie in Pähl: “Das ist ein gezielter Anschlag“
Royaler Einkaufsdienst bis zur Haustür
Nicht in die Ferne schweifen, sondern vor Ort helfen: Das haben sich die Peitinger Pfadfinder Royal Ranger für diese Weihnachtszeit auf die Fahnen geschrieben. Gelingen …
Royaler Einkaufsdienst bis zur Haustür

Kommentare