1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Böbing

Filterbrand sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz in Pischlach

Erstellt:

Von: Christoph Peters

Kommentare

null
Nachdem der Brand gelöscht war, sorgte die Peißenberger Wehr mit ihrem Tunnelgebläse für die Entrauchung. © Herold

Ein in Brand geratener Absaugfilter in der Halle eines metallverarbeitenden Betriebs in Pischlach hat am frühen Mittwochmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Vor Ort bekamen die Einsatzkräfte die Lage rasch unter Kontrolle.

Böbing – Ein in Brand geratener Absaugfilter in der Halle eines metallverarbeitenden Betriebs in Pischlach hat am frühen Mittwochmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Vor Ort bekamen die Einsatzkräfte die Lage rasch unter Kontrolle.

Gegen 6 Uhr ging der Alarm in der Einsatzleitstelle ein. Mit 25 Mann und drei Fahrzeugen eilte die Böbinger Feuerwehr nach Pischlach. Auch die Rottenbucher Wehr wurde laut Kommandant Peter Erhard vorsorglich in gleicher Stärke alarmiert, um mehr Atemschutzträger zur Verfügung zu haben.

Vor Ort stellte sich diese Entscheidung schnell als richtig heraus. Die Halle war durch den Brand in der Filteranlage voller Rauch. Mit Atemschutz drangen die Einsatzkräfte zum Ort des Geschehens vor und bauten den qualmenden Filter aus. „Es war zum Glück nur minimaler Wassereinsatz nötig“, sagte Erhard. Personen kamen nicht zu Schaden, die Mitarbeiter hatten die Halle bereits verlassen, als die Feuerwehr eintraf.

Als keine Gefahr mehr bestand, wurde die Peißenberger Feuerwehr angefordert, die mit ihrem großen Tunnelgebläse den Rauch aus der Halle beförderte. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.  

Lesen Sie auch:

Es sollte eine Fest werden, an das man sich in Peiting noch lange erinnern würde. Gemeinsam wollten Feuerwehr und Knappschaftskapelle Ende Juni ihr 150- bzw. 100-jähriges Bestehen feiern. Doch wegen der Corona-Krise wird daraus nichts. Die Enttäuschung bei den Ehrenamtlichen ist riesengroß.

Auch interessant

Kommentare