Julian Brandt: Wechsel zu Dortmund fix - FC Bayern geht leer aus

Julian Brandt: Wechsel zu Dortmund fix - FC Bayern geht leer aus
+
Sie konnte ihr Glück kaum fassen: Die Böbingerin Katharina Bertl darf bei der Weltmeisterschaft der Metzger in Kalifornien im Deutschen Team „Butcher Wolf Pack“ ran ans Messer.

Team „Butcher Wolf Pack“

„Mit Fleisch und Seele“ für Deutschland: Böbingerin darf zur Metzger-WM

  • schließen

Für Katharina Bertl geht ein Traum in Erfüllung: Die 32-jährige Böbingerin hat den Sprung in die Nationalmannschaft des deutschen Metzgerhandwerks geschafft. Das Team „Butcher Wolf Pack“ wird Deutschland 2020 bei den Weltmeisterschaften in Kalifornien vertreten. Und die Böbingerin freut sich schon jetzt „wie ein Schnitzel“ darauf, sagt sie.

Böbing – Es ist schon ein paar Wochen her, doch Katharina Bertl ist immer noch voll aus dem Häuschen. Die junge Frau sitzt mit ihren Eltern am Küchentisch auf dem Hof in Böbing und schwelgt in Erinnerungen an das Casting. Es katapultierte sie direkt ins Nationalteam der deutschen Metzger. „Das ist das höchste in der Branche, mehr kannst du gar nicht kriegen“, freut sich die 32-Jährige und kann ihr Glück immer noch nicht richtig fassen. Plötzlich arbeite sie im Team zusammen mit Leuten, zu denen sie vorher aufgeschaut habe: Zu Teamkapitän Dirk Freyberger zum Beispiel. Der Sohn der bekannten Nürnberger Metzgerfamilie führte die Nationalmannschaft schon 2018 bei der WM in Irland zu einem respektablen 7. Platz. Er war von Anfang an überzeugt von der Böbingerin. „Wir haben telefoniert, und er hat mir Mut zugesprochen, damit ich bei dem Casting mitmache“, erinnert sich Bertl.

Den Mut hatte die Böbingerin gebraucht, weil sie gar keine klassische Metzgerin ist. Die 32-Jährige hat den Beruf der Metzgereifachverkäuferin gelernt und leitet seit zweieinhalb Jahren die einzige auswärtige Filiale der Murnauer Großmetzgerei Haller in Bad Tölz. Mit ihrer Leidenschaft für den Beruf und dem unbändigen Fleiß war es schon davor in Katharina Bertls Karriere stets bergauf gegangen. Mit 15 hatte sie ihre Lehre in der damals gerade komplett neu eingerichteten Metzgerei des Gasthofs Haslacher in Böbing begonnen. Die Ausbildung schloss sie als Innungsbeste ab. Nach einem Intermezzo beim V-Markt führte ihr Weg nach Seeshaupt, wo sie acht Jahre im Metzgereibetrieb ihres Ex-Freundes arbeitete. Schon mit 19 machte sie den Filialleiter im Nahrungsmittelhandwerk, quasi den Meister im Verkauf.

Das Limettenschiffchen hatte Katharina Bertl bei dem Casting auf den Tisch gezaubert.

Jetzt ist Bertl in Bad Tölz angekommen, die Haller-Filiale wurde komplett nach ihren Wünschen eingerichtet. Und die Böbingerin ist in ihrem Element. Sie zaubert raffinierte Kreationen aus Fleisch und Wurst, in einem „Dry Ager“ lässt sie das Fleisch am Knochen reifen. Die Fotos von ihren Werken postet Bertl gerne auch bei Instagram. So ist die deutsche Metzger-Elite auf die Böbingerin aufmerksam geworden.

Deutsche Metzger-Elite wurde bei Instagram auf 32-Jährige aufmerksam

Auch der dicke Schenkel in Bärlauch und Spargel kam bei der Jury sehr gut an.

Reif für das Nationalmannschafts-Casting war Bertl trotzdem noch nicht. Die 32-Jährige musste nachholen, was gelernte Metzger längst können: Ein Schweinekotlett mit Filet und ein Huhn zerlegen, und das möglichst schnell. Ihr heutiger Freund Heiko Gieschler, selbst Metzger bei Haller in Murnau, übte jeden Sonntag mit ihr. Und am Ende hatte Katharina Bertl den Dreh raus. Beim Casting hatte sie dann noch das Glück des Tüchtigen. Zur großen Freude der Böbingerin wurde ihr ein Huhn zugelost. Das zerlegt sich schneller als eine Schweinehälfte. So blieb Bertl in den vorgegebenen 25 Minuten mehr Zeit fürs Kreieren. Eine Hühnerbrust im Blätterteigmantel zauberte sie zum Beispiel auf den Tisch. Das Herrichten, Füllen und Dekorieren sei ihre Stärke, sagt sie. Wenn sie die Zutaten in ihren Händen hält, „dann weiß ich sofort, was ich damit machen kann“.

In Frankreich gratuliert der Präsident den Metzgern

So war es für das Team „Butcher Wolf Pack“ am Ende keine Frage, wen es mit zur WM nach Sacramento nimmt. Zusammen mit der fröhlichen Böbingerin wird sich die Nationalmannschaft jetzt im Herbst 2020 mit dem Vorjahressieger Irland, den Franzosen, Neuseeländern und anderen Feinschmeckernationen messen. „Da drüben wird das mehr geschätzt“, weiß Bertl. In Frankreich komme sogar der Präsident zum Gratulieren. Deutschland wird erst das zweite Mal bei der WM vertreten sein. „Jetzt wissen wir, worauf es ankommt“, sagt Bertl, die mit ihren Teamkollegen auch dafür antritt, dass der Metzgerberuf hierzulande an Prestige gewinnt.

Ein halbes Rind, ein halbes Schwein sowie fünf Hendl und ein Lamm werden bei der WM von jedem Team zerlegt

Zum Anbeißen: Die Hähnchen-Blätterteigbombe kreierte Bertl ebenfalls in den 25 Minuten.

Jedes Team wird bei der WM ein halbes Rind, ein halbes Schwein sowie fünf Hendl und ein Lamm zerlegen und aus dem Fleisch ausgefallene Gerichte kreieren. Trainingsbeginn ist am 15. Mai. Dann trifft sich das Team jeden Monat einmal in Augsburg. „Ich freue mich wie ein Schnitzel, volle Kanne“, sagt Bertl und zeigt stolz das Messer, das sie beim Casting geschenkt bekommen hat. Die Eltern Hermann und Sylvia Bertl sitzen mit am Tisch und blicken zufrieden auf ihre zweitälteste Tochter. Die Mutter lächelt. Im Schaufenster einer Metzgerei habe sie den Spruch „mit Fleisch und Seele“ gelesen, erzählt Sylvia Bertl. „Der passt genau zu meiner Tochter.“

Auch das ZDF hat über das Metzger-Casting berichtet:

Auch interessant:  Nach verheerendem Brand ist die Zukunft des Wachsmanufaktur-Gebäudes in Herzogsägmühle völlig offen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz in Apfeldorf: Rauchentwicklung in Haus - Hund stirbt
In Apfeldorf gab es einen großen Feuerwehreinsatz. Zunächst war von einer Explosion die Rede, hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Allerdings kam es zu starker …
Feuerwehreinsatz in Apfeldorf: Rauchentwicklung in Haus - Hund stirbt
Nach Ausweichmanöver: Frontal gegen Betonpfeiler
Beim Versuch, einem Lkw auszuweichen, knallte eine 18-Jährige am Mittwoch in Schongau frontal gegen einen Betonpfeiler. Sie wurde leicht verletzt.
Nach Ausweichmanöver: Frontal gegen Betonpfeiler
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung
In einem Wohnhaus in Rettenbach hat es am Sonntag eine Explosion gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben. Nun ermittelt die Polizei.
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung
Sanierung der Lourdes-Grotte: Wildsteig wartet auf die Baufirma
Die Sanierung der Wildsteiger Lourdes-Grotte ist eigentlich offiziell gestartet. Doch was noch fehlt, ist die Baufirma. Die ist noch nicht angerückt. Dabei ist alles …
Sanierung der Lourdes-Grotte: Wildsteig wartet auf die Baufirma

Kommentare