+
Symbolfoto

Zwischen Granerhof und Böbing

Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer

  • schließen

Die Unachtsamkeit eines Landwirts ist am Dienstagnachmittag einem Radfahrer (61) auf dem Grambacherweg bei Böbing zum Verhängnis geworden.

Böbing – Ein 61-jähriger Peißenberger radelte am Dienstag gegen 15.45 Uhr auf dem Grambacherweg vom Granerhof in Richtung Böbing. Dabei übersah er laut Polizei eine nicht markierte Zaunschnur, die quer über die Fahrbahn gespannt war, und stürzte. 

Bei solchen Fällen gab es in der Vergangenheit schon Tote, doch der Peißenberger hatte Glück: Er wurde nur leicht verletzt und zog sich Schürfwunden zu. 

Laut Polizei hatte ein 81-jähriger Landwirt die Schnur gespannt, um seine Kühe in den Stall zu treiben, und sie danach vergessen, abzunehmen. Der Landwirt muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Lesen Sie auch:

Autohäuser im Landkreis finden SUV-Debatte „maßlos übertrieben“

Mann droht Autofahrer mit Knüppel und flüchtet nach Unfall

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: Vier Tote bei Frontalzusammenstoß mit LKW auf B17
Auf der B17 kam es am Mittwoch zu einem schweren Unfall. Vier Personen starben nach einem Frontalzusammenstoß nahe des bayerischen Epfach (Gemeinde Denklingen).
Schwerer Unfall: Vier Tote bei Frontalzusammenstoß mit LKW auf B17
Max Bertl führt die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden
Die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden hat in der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl eine neue Vorstandschaft gewählt. Auf der Tagesordnung standen zudem der Erlass …
Max Bertl führt die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden
Rottenbuch: Der finanzielle Spielraum wird enger
Der Gemeinde Rottenbuch stehen in nächster Zeit große Brocken bevor. Das macht sich im Haushalt bemerkbar. Trotz Corona-Krise rechnet man heuer mit guten …
Rottenbuch: Der finanzielle Spielraum wird enger
Ehrenamtlicher gibt entnervt auf, jetzt übernimmt die Stadt wieder die Regie 
Wenn er offen ist, haben im Schongauer Bike-Park viele ihren Spaß. Bei der Pflege und Instandhaltung hielten sich die Freizeitsportler allerdings zuletzt fein zurück. …
Ehrenamtlicher gibt entnervt auf, jetzt übernimmt die Stadt wieder die Regie 

Kommentare