Am Lugenausee

Badeunfall: Mann treibt leblos in Wasser - wird erfolgreich reanimiert - und stirbt doch

  • schließen

Ein tragischer Badeunfall hat sich am Mittwoch im Lugenausee bei Böbing ereignet. Ein 69-jähriger trieb leblos im Wasser. Er kann noch reanimiert werden, aber alles zwecklos.

Böbing – Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 17.30 Uhr mehrere Notrufe eingegangen. Ein lebloser Mann wurde von Badegästen aus dem Lugenausee gezogen, hinzugerufenen Rettungskräften gelang es, den 69-Jährigen zunächst zu reanimieren. 

Der Mann wurde anschließend mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, dort verstarb er jedoch wenig später. Die genaue Klärung der Todesumstände hat der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei in Weilheim übernommen. Ersten Erkenntnissen nach gebe es keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden, heißt es. Der 69-Jährige dürfte eines natürlichen Todes gestorben sein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Jan Woitas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Eine traurige Entwicklung beobachten Experten bei Störchen in Oberbayern: Ihre Jungen sterben reihenweise, mancherorts ging der komplette Nachwuchs ein.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Über Nacht: Stadt sperrt Badestege an beliebtem See - nach heftigem Protest lenkt sie jetzt ein
In Weilheim sind am Dietlhofer See die Stege aus haftungsrechtlichen Gründen abgesperrt worden. Die Badegäste waren entsetzt. Jetzt lenkte die Stadt ein - zumindest …
Über Nacht: Stadt sperrt Badestege an beliebtem See - nach heftigem Protest lenkt sie jetzt ein
Begeisterung für den Pflegeberuf - ein Gespräch mit der Leiterin der Heimerer Schulen in Schongau
Conny Leibig, die Leiterin der Heimerer Schulen in Schongau, hört zum Oktober auf. Wichtig sind ihr vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein Gespräch.
Begeisterung für den Pflegeberuf - ein Gespräch mit der Leiterin der Heimerer Schulen in Schongau
Dorfgemeinschaftshaus für Apfeldorf kostet 3,7 Millionen Euro
Ein wichtiges Projekt Apfeldorfs nimmt Gestalt an: das Dorfgemeinschaftshaus. Die Pläne wurden bereits mit der Regierung von Oberbayern abgestimmt, nur die große Summe …
Dorfgemeinschaftshaus für Apfeldorf kostet 3,7 Millionen Euro

Kommentare