Am Lugenausee

Badeunfall: Mann treibt leblos in Wasser - wird erfolgreich reanimiert - und stirbt doch

  • schließen

Ein tragischer Badeunfall hat sich am Mittwoch im Lugenausee bei Böbing ereignet. Ein 69-jähriger trieb leblos im Wasser. Er kann noch reanimiert werden, aber alles zwecklos.

Böbing – Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 17.30 Uhr mehrere Notrufe eingegangen. Ein lebloser Mann wurde von Badegästen aus dem Lugenausee gezogen, hinzugerufenen Rettungskräften gelang es, den 69-Jährigen zunächst zu reanimieren. 

Der Mann wurde anschließend mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, dort verstarb er jedoch wenig später. Die genaue Klärung der Todesumstände hat der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei in Weilheim übernommen. Ersten Erkenntnissen nach gebe es keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden, heißt es. Der 69-Jährige dürfte eines natürlichen Todes gestorben sein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Jan Woitas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die zwölfjährige Mara ist  glücklich: Sie darf heute punktgenau ihren 3. Geburtstag feiern
Vorfeiern oder doch erst später die süße Geburtstagstorte anschneiden? Das ist oft die große Frage bei Mara Kröner. Warum? Das Mädchen wurde an einem 29. Februar …
Die zwölfjährige Mara ist  glücklich: Sie darf heute punktgenau ihren 3. Geburtstag feiern
Orkanböen bis 126 km/h sorgen für viele Einsätze im Altlandkreis Schongau
„Bianca“ ist in der Nacht auf Freitag über den Landkreis gefegt. In der Region Schongau hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun.
Orkanböen bis 126 km/h sorgen für viele Einsätze im Altlandkreis Schongau
Lkw-Fahrer tritt versehentlich aufs Gas und rammt Auto: Schongauerin (52) schwer verletzt
Eine 52-jährige Schongauerin ist heute bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 472 bei Ingenried schwer verletzt worden. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Fuß …
Lkw-Fahrer tritt versehentlich aufs Gas und rammt Auto: Schongauerin (52) schwer verletzt
Neues Fahrzeug für Wildsteiger Wehr
Die Feuerwehr Wildsteig bekommt ein neues Fahrzeug. Das Modell ist gefunden: Ein TSF-L für rund 180 000 Euro. Doch bis der Wagen im Gerätehaus steht, braucht es Geduld.
Neues Fahrzeug für Wildsteiger Wehr

Kommentare