Polizeibericht

Mann fährt unter Einfluss von Betäubungsmitteln gegen Telefonmast

In Böbing ist ein 30-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Telefonmast gekracht. Der Mann stand wohl unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

Böbing - Ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau fuhr am Freitagabend, gegen 22.15 Uhr mit seinem Pkw durch den Böbinger Ortsteil Lugenau. Dort kam er laut Polizei alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Telefonmast und einen Gartenzaun. Der Telefonmast brach ab und blockierte vorübergehend die Fahrbahn. 

Der Unfallfahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er durch sein Smartphone abgelenkt gewesen sei. Die Beamten konnten allerdings auch drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Mann feststellen. 

Ein Urintest brachte ein positives Ergebnis, deshalb wurde dem Mann später im Krankenhaus Schongau Blut abgenommen. Dieser Test ist vor Gericht verwertbar.

Am Pkw des Mannes entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 8500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abwasser: Was die Burggener zahlen müssen
Wenn’s an den Geldbeutel geht, werden die Bürger hellhörig – auch in Burggen. Dort lockte die Bürgerversammlung am Montagabend über 300 Besucher in die Turnhalle. Die …
Abwasser: Was die Burggener zahlen müssen
Peiting wächst und wächst
Mit einem Zuwachs von 117 Personen ist die Zahl der Einwohner in Peiting auf 11 725 am Jahresende 2018 angewachsen. Wenn die Entwicklung so anhält, kann bald wieder der …
Peiting wächst und wächst
Aus dem Birkenweg soll wieder eine Allee werden
Druckfrisch war der Antrag von Bettina Buresch (ALS), den der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung behandelte: Die Stadträtin wünscht sich, dass der einst so schöne …
Aus dem Birkenweg soll wieder eine Allee werden
Kulinarische Werbung für die Heimat
Auf der „Grünen Woche“ in Berlin ist der Pfaffenwinkel stark vertreten. Der Tourismusverband,  Landrätin Andrea Jochner-Weiß und die Landfrauen machten Werbung für die …
Kulinarische Werbung für die Heimat

Kommentare