Sanfte Rettung in der schwarzen Tonne: Der Biber wird im Garten vorsichtig gefangen und in seine Heimat an der Ammer gebracht. 
+
Sanfte Rettung in der schwarzen Tonne: Der Biber wird im Garten vorsichtig gefangen und in seine Heimat an der Ammer gebracht.   

Mit Mülltonne

Verirrter Biber aus Garten in Böbing-Pischlach gerettet

Ein verirrter Biber ist in einem Garten im Böbinger Ortsteil Pischlach aufgetaucht – und wurde dort auf wundersame Weise gerettet.

Böbing– Walter Oberlechner staunte nicht schlecht: War doch des nächtens ein stattlicher und gesunder Biber in seinem Garten im Böbinger Ortsteil Pischlach aufgetaucht. Der kleine Kerl hatte sich offenbar irrtümlich eine neue Kurzzeit-Heimat gesucht. „Vermutlich ist er nachts oder in den frühen Morgenstunden von der zwei Kilometer entfernten Ammer über die Wiesen bis in die Ortsmitte gewandert“, vermutet Oberlechner.

In einer dunklen Ecke im Garten hat sich der ausgebüchste Biber neben einer Holzhütte erst mal bei einem Schläfchen von seinen langen Ausflug in die Zivilisation ausgeruht.

Biberberater rückt mit leerer Mülltonne an, um den Biber einzufangen

Rein zufällig wurde das artengeschütze Tier von Walter Oberlechners Enkeln entdeckt. Die haben kurz darauf beim benachbarten Naturschutzwächter Werner Schubert um Hilfe gebeten, was man nun mit dem „komischen Tier“ machen könne. Schubert hat das schlafende Tier schnell als einen ausgewachsenen Biber identifiziert. Der Naturschutzwächter fackelt nicht lange und informiert Biberberater Gerhard Hofauer vom Landratsamt. Der rückt mit einer leeren Mülltonne an, um den Biber einzufangen.

Biber wird zurück an die Ammer gebracht

Gesagt, getan. Der Biber wird – um den Stress für das Tier nicht noch größer werden zu lassen – langsam mit einem Besen in die Tonne getrieben. Die Fachleute bringen ihn zurück in seinen angestammten Lebensraum, die Ammer – dort, wo er seine Abenteuerreise über Wald und Fluren bis nach Pischlach angetreten hat.

WERNER SCHUBERT

Lesen Sie auch: Polizei traut ihren Augen nicht: Audi, Honda und BMW-Motorrad rasen mit 125 Sachen durch München

Außerdem interessant: Sporthallen im Landkreis Weilheim-Schongau bleiben zu – zumindest vorerst

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Weilheim und Schongau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolf in gesichtet: Jäger meldet sich mit mahnenden Worten - Wer jetzt aufpassen muss
Ein Wolf treibt sich in einem Landkreis in Oberbayern herum. Das bestätigte das bayerische Landesamt für Umwelt. Die Identifizierung ist eindeutig.
Wolf in gesichtet: Jäger meldet sich mit mahnenden Worten - Wer jetzt aufpassen muss
Gärtnern auf dem Brahmsplatz
„Urban Gardening“ heißt das neue Motto am Brahmsplatz in Schongau-West. Klingt ein bisschen umständlicher, als es ist: Es geht um die gärtnerische Nutzung städtischer …
Gärtnern auf dem Brahmsplatz
Trickbetrüger haben den Lockdown beendet
Während der Ausgangsbeschränkungen  haben auch die Kriminellen ihre Aktivitäten reduziert. Laut  Simon Bräutigam von der Weilheimer Polizei würden die Zahlen nun aber …
Trickbetrüger haben den Lockdown beendet
Corona bremst Gästekarte aus
Der Tourismusverband Pfaffenwinkel will eine neuen Gästekarte starten, obwohl nur zwei Gemeinden mitmachen. Urlauber dürfen mit dem ÖPNV-Zuckerl kostenlos Bus fahren. …
Corona bremst Gästekarte aus

Kommentare