1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Böbing

Bürgerversammlung in Böbing: Vom neuen Baugebiet bis zum Wirtshaus

Erstellt:

Kommentare

Böbings Bürgermeister Peter Erhard hatte auf der Bürgerversammlung viel zu berichten.
Böbings Bürgermeister Peter Erhard hatte auf der Bürgerversammlung viel zu berichten. © Walter Kindlmann

Ob Ausbau der Staatsstraße 2058, die Baugebiete „Ammerblick II“ und „Lehmgrube“ oder die Wasserversorgung: An Themen mangelte es Böbings Bürgermeister Peter Erhard auf der Bürgerversammlung nicht.

Böbing – Die besondere Information für alle Böbinger: Wo anderswo hohe Pro-Kopf-Verschuldungen beinahe schon normal sind, hat Böbing ein Pro-Kopf-Guthaben von 388 Euro. Darüber haben sich die Besucher der Bürgerversammlung im Gasthaus Haslacher in Böbing natürlich gefreut. Nun ja, es waren bisher immer mehr, die die Gelegenheit nutzten, sich über die Gemeindepolitik aus erster Hand zu informieren.

Das war nämlich eine ganze Menge, die Bürgermeister Peter Erhard in seiner Zusammenfassung aneinanderreihte. Was die Qualität des Wassers anbelangt, so sei diese nach wie vor gut. „Sie wird regelmäßig untersucht“, meinte Erhard. Allerdings mahnte er mit dem Trinkwasser sorgsam umzugehen. Es handele sich schließlich um ein hochwertiges Lebensmittel. Immerhin, der Wasserstand sei derzeit noch nicht besorgniserregend.

Thema Abwasser: Die laufenden Kosten steigen stetig. Gerade die Entsorgung des Klärschlammes werde immer aufwändiger. Weil die landwirtschaftliche Verwertung immer schwieriger werde, habe die Gemeinde für Entsorgungssicherheit durch eine Klärschlammpressung vor Ort gesorgt.

Thema Kindergarten: Immer mehr Krippenplätze werden notwendig. Derzeit befindet sich je eine Gruppe im Ober- und Untergeschoss des Kindergartens.

Thema Grundschule: Ein Klassenzimmer wurde mit 24 Computern ausgestattet. Eines sollte trotzdem klar sein. „Rechnen, Lesen und Schreiben lernen die Kinder nicht am PC“, ist für Böbings Bürgermeister sonnenklar.

Thema Staatsstraße 2058: Der Ausbau schreite zügig voran. Erhard hofft, dass die Arbeiten bis Ende der Sommerferien abgeschlossen sind und auch, „dass es dann keine Rennstrecke wird“.

Thema Baugebiet „Lehmgrube“. Erhard denkt, dass er Böbingern im Herbst vernünftige Grundstücke anbieten kann. Die Grundstücke im Baugebiet „Ammerblick II“ hingegen seien fast alle vergeben, erste Häuser stünden bereits. Erhard kündigte an, dass die Bebauungspläne „Böbing“, „Pischlach“ und „Wimpes“ überplant werden. Dabei geht es besonders um Leerstände.

Ja, und was die Grüngutsammelstelle der Gemeinde anbelangt, so werde diese gut angenommen. Pro Woche seien zwei Container voll. Ärgerlich sei allerdings, dass hin und wieder Auswärtige die Sammelstelle anfahren würden.

Aufmerksam lauschten die wenigen Zuhörer den Ausführungen des Bürgermeisters.
Aufmerksam lauschten die wenigen Zuhörer den Ausführungen des Bürgermeisters. © Walter Kindlmann

Thema Feuerwehr: 2023 wird die Wehr mit neuer Kleidung ausgestattet. Kosten: rund 100 000 Euro.

Thema Sanierung der Gemeindestraßen: Nach den Jahren 2020 und 2021, in denen je 70 000 Euro investiert wurden, wird die Gemeinde in diesem Jahr für die Sanierung weitere 90 000 Euro ausgeben.

Thema Turnhalle: Dort wurde eine barrierefreie WC-Anlage installiert, die auch Besucher nutzen dürfen.

Thema Wirthäuser: „Geht’s wieder fort und redet‘s nicht jeden tot, nur weil sich in der Struktur was ändert“, sagte der Gemeindechef. Wenn keiner aus- und in die örtlichen Gastwirtschaften gehe, brauche man sich nicht zu wundern, wenn welche ihren Laden dichtmachen.

Für Bürgermeister Peter Erhard war es die 18. Bürgerversammlung, die der Männerchor mit Leiter Leonhard Bertl den Abend über musikalisch begleitet hat. Zu Beginn der Bürgerversammlung hatte jeder Besucher ein Los in die Hand gedrückt bekommen. Am Ende der Versammlung durfte Landrätin Jochner-Weiß Glücksfee spielen und die Gewinnerlose aus der Trommel ziehen. Es waren durchwegs praktische Dinge, die verlost wurden. Übrigens, kritische Fragen seitens der Besucher gab es nicht, es waren eher Verständnisfragen.

Auch interessant

Kommentare