+
Beim Stehempfang im Scheiberhaus in Böbing. (von links) Stiftsdekan Gerhard Gumpinger, Pfarrverbandsvorsitzender Albrecht Bögle, Sophie Jocher, Pastoralreferentin Maria Nußrainer, Georg Jocher, Pfarrer Josef Fegg, Diakon Martin Mylius, Pfarrer Rainer Mogk, Bürgermeister Peter Erhard und Dekan Thomas Gröner.

Festgottesdienst an Lichtmess

„Pfarrverband enorm bereichert“

Mit einem zu Herzen gehenden Festgottesdienst zu Mariä Lichtmess in der Pfarrkirche St. Georg in Böbing verabschiedeten die Gläubigen ihren Pastoralreferenten Georg Jocher in den „Unruhestand“.

Böbing – Wie sehr Georg Jochers Wirken zum Zusammenwachsen des Pfarrverbands Franz Xaver mit beitrug, bestätigten beim Stehempfang nach dem Festgottesdienst im Saal der „Schnalzbergler“ im Scheiberhaus nicht nur die offiziellen Redner. Viele ihm ans Herz gewachsene Bürger aus Böbing, Rottenbuch, Schönberg und Wildsteig waren gekommen, um noch einmal persönlich Dank zu sagen. Ihnen allen gab er mit auf den Weg, ihren Glauben lebendig zu halten, und wählte bewusst die Stelle „die Einheit in Demut bewahren“ aus dem Philipperbrief zur Lesung aus.

Es ist guter alter Brauch, an Lichtmess die Stelle zu wechseln. Georg Jocher, geprägt von einem christlichen Elternhaus und dem Seelsorger und Heimatforscher Jakob Mois, weiß wie kaum ein zweiter um die Feste im Jahreskreis Bescheid. Seine bodenständig persönliche Art, das Wort Gottes zu verkünden, hob Dekan Thomas Gröner hervor, und für seinen langjährigen Weggefährten, Pfarrer Gerhard Gumpinger, war es selbstverständlich, den weiten Weg von seiner neuen Wirkungsstätte in Tittmoning auf sich zu nehmen.

Ferner standen neben Pfarrer Josef Fegg und Diakon Martin Mylius auch Prälat Georg Kirchmeir und Pater Thomas am Altar. Georg Jocher gegenüber nahm seine Nachfolgerin Maria Nußrainer Platz. Die 32jährige aus Ifen im Landkreis Erding stammende Pastoralreferentin wurde im Juni 2016 von Kardinal Marx ausgesandt und ist seit September im Pfarrverband tätig.

Pastoralreferent Georg Jocher bei der Lesung.

„Ein Christ geht nicht in den Ruhestand, er wechselt nur seine Stelle“, hob Pfarrer Josef Fegg bei der Verabschiedung hervor. Er ist sich sicher, dass Georg Jocher als leidenschaftlicher Verkünder des Wort Gottes weiterhin Gott in dieser Welt sichtbar, erfahrbar und greifbar macht. Für den feierlichen Rahmen sorgte der gemeinsame Chor von Böbing und Rottenbuch zusammen mit der von Georg Jocher gegründeten Schola und Organist Anton Guggemos aus der Wildsteig. Die Singgemeinschaft sorgte zusammen mit dem Ministrantenchor für einen heiteren Rahmen im Scheiberhaus und ließ die 14 Jahre Revue passieren.

Als Vertreter der politischen Gemeinden dankte Bürgermeister Peter Erhard Georg Jocher („Du hast unseren Pfarrverband enorm bereichert“), hob besonders seinen Einsatz für den Kindergarten hervor und überreichte seiner Gattin Sophie einen Blumenstrauß.

Das angenehme und fröhliche vom ökumenischen Geist geprägte Miteinander schätzte der evangelische Pfarrer Rainer Mogk, der mit seinem Amtsbruder Peter Sachi kam.

Pfarrverbandsvorsitzender Albrecht Bögle gab in seinem Dank einen Einblick in die vielfältige Arbeit von Georg Jocher, der immer wach wie ein Hirte und in Sorge um die ihn Anvertrauten war. Wichtig der diakonische Dienst am Nächsten (Krankenbesuche), und als Seniorenbeauftragter verlor er nie den Draht zur Jugend. Unvergessen sein Einsatz in der Schule, sein Engagement bei der Liturgie, den Kinderbibeltagen, Kripperlfahrten, Chorarbeit, und als Nikolaus ist er weiterhin eine feste Institution.

Spuren hinterlassen hat Georg Jocher beim Aufbau des Pfarrverbandes. Dankbar ließ auch der scheidende Pastoralreferent die Jahre noch einmal Revue passieren, stellte das unkomplizierte Miteinander mit den Gemeinden und die guten Beziehungen zu den Vereinen und Verbänden heraus.

Gerhard Heiss

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Alle Ereignisse aus Schongau, Peiting und Umgebung
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in Schongau, Peiting und Umgebung? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse …
Live-Ticker: Alle Ereignisse aus Schongau, Peiting und Umgebung
Unbekannte Tote im Peitinger Gumpen identifiziert
Im Peitinger Gumpen-Weiher wurde am Sonntagmorgen eine Leiche entdeckt. Am späten Sonntagnachmittag konnte die Frau identifiziert werden. Hinweise auf ein …
Unbekannte Tote im Peitinger Gumpen identifiziert
Supermarkt für Rottenbuch? Hier finden Sie das Ergebnis des Bürgerentscheids
Rottenbuch entscheidet am Sonntag darüber, ob ein Edeka-Supermarkt in die Gemeinde kommt oder nicht. Hier finden Sie das Ergebnis des Bürgerentscheids.
Supermarkt für Rottenbuch? Hier finden Sie das Ergebnis des Bürgerentscheids
Zwei Radler in Schongau von Autos erfasst
Gleich zwei Radfahrer sind in Schongau von unaufmerksamen Autofahrern gestreift und verletzt worden.
Zwei Radler in Schongau von Autos erfasst

Kommentare