+
Ausgezeichnet wurde bei der Feuerwehr-Versammlung Thomas Noder (2.v.l.) für 25 Jahre Mitgliedschaft. Ihm dankten (v.l.) Vereinschef Thomas Schauer, Kreisbrandinspektor Anton Kappendobler und Böbings Kommandant Peter Erhard. 

Feuerwehr Böbing

2674 Stunden ehrenamtlicher Einsatz  und ein neues Fahrzeug für Böbings Wehr

Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Böbing: dabei haben Kommandant Peter Erhard und Vorsitzender Thomas Schauer auf die Einsatz- und Übungsstunden des vergangenen Jahres zurückgeblickt.

Böbing – Das kann sich sehen lassen: 2674 ehrenamtliche Stunden haben die Böbinger Feuermänner im vergangenen Jahr abgeleistet. Bei vier Brandeinsätzen, fünf technischen Hilfeleistungen, drei Sicherheitswachen und 160 Notfalleinsätzen der nicht mehr wegzudenkenden First Responder-Einsatzgruppe mussten die Einsatzkräfte im vergangenen Jahr ausrücken. Diese Zahlen und Einsätze wurden auf der Jahreshauptversammlung im Gasthof zur Post mit Kommandant Peter Erhard noch einmal ausführlichst besprochen.

Der Feuerwehr-Vereins-Vorsitzende Thomas Schauer brachte einen kurzen Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr. Er bedankte sich bei seinen Feuerwehrkameraden für ihr großes Engagement und den selbstlosen Einsatz in der Wehr, der First Respondergruppe und nicht zuletzt bei der Gemeinde Böbing für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Nach den Berichten von Schriftführerin Julia Erhard und Kassenverwalter Gottfried Erhard brachte Kommandant Peter Erhard einen lückenlosen Rückblick aus dem vergangenen Vereinsjahr. Zum jetzigen Zeitpunkt hat der Verein 80 aktive Feuerwehrler und 60 passive Mitglieder. Besonders lobte er die jungen Floriansjünger, die immer zur Stelle seien.

In der nächsten Zeit müsste für das 34 Jahre alte Feuerwehrauto vom Typ Magirus Deutz 48/1 ein neues Fahrzeug beschafft werden. Probleme beim Kauf von Fahrzeugen, so Erhard, gibt es in unserer Gemeinde gegenüber anderen grundsätzlich nicht, „die Gemeinde steht hinter der Feuerwehr“.

Kreisbrandinspektor Anton Kappendobler berichtete aus der Kreisbrandinspektion über einige Neuigkeiten, unter anderen soll in nächster Zeit ein neues Alarmierungs- und Bekanntmachungssystem in Zusammenarbeit mit der Polizei für Einsätze bei Überfällen an Schulen ins Leben gerufen werden. Er lobte und dankte der Böbinger Feuerwehr mit ihrer First Responder–Einsatzgruppe für die gute Zusammenarbeit.

Bei soviel Lob konnte der Kreisbrandinspektor an Thomas Noder für 25 Jahre treue Mitgliedschaft bei der Feuerwehr eine Urkunde mit Abzeichen aushändigen.

Werner Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schrotflintenteile im Lech sorgen für Straßensperre
Wieder Aufregung an der Lechkanalbrücke: Die Polizei sperrte am Dienstag Nachmittag gegen 14.30 Uhr die Fahrspuren in beide Richtungen, die Anwohner mussten ihre Häuser …
Schrotflintenteile im Lech sorgen für Straßensperre
Happerger-Umbau sprengt Limit
Teurer als erwartet kommt der Umbau des Kulturzentrums Happerger in Ludenhausen: Die Millionengrenze wird nun doch überschritten. Für den ersten Bauabschnitt muss die …
Happerger-Umbau sprengt Limit
Letzte Männer-Bastion im Autohaus wackelt
Sie sind an der Spitze der Politik, machen Karriere bei der Polizei und stehen in der Bundeswehr ihre Frau. Nur in eine Männerdomäne will das weibliche Geschlecht noch …
Letzte Männer-Bastion im Autohaus wackelt
Logo für „Herz des Pfaffenwinkels“
Ein bisschen „Mick Jagger“, ein Kirchturm und viel Symbolik: Rottenbuch hat sein Logo aufgepeppt. Präsentiert wurde das Ergebnis eines Wettbewerbs jetzt im Kunstcafé am …
Logo für „Herz des Pfaffenwinkels“

Kommentare