AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen
+
Sprichwörtlich „in die Wolle gekriegt“ haben sich Joko und Klaas im „Duell gegen ProSieben“. Die Böbinger Schafe wollten den „Aushilfshirten“ einfach nicht gehorchen.

„Ich hab´ keinen Bock mehr“

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer

  • schließen

„Joko & Klaas gegen ProSieben“ ging am Dienstagabend in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge waren die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 

Update vom 16. Oktober, 17.20 Uhr:

„Schäfchen fangen“ statt „Schäfchen zählen“ hieß es am Dienstagabend für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die beiden Moderatoren waren im Auftrag von Arbeitgeber ProSieben nach Böbing gelotst worden, um 56 Schafe innerhalb einer Stunde wieder in deren Stall zu locken. 

Siegessicher betraten die beiden „Duell um die Welt“-Stars die Schafsweide. „Schafe sind schließlich keine Havard-Studenten“, witzelte Klaas Heufer-Umlauf, während Kompagnon Joko seinen Fokus mehr auf die idyllische Landschaft legte: „Es ist unglaublich schön hier.“

Auch interessant: Ebenfalls eine beliebt auf ProSieben sind die „Simpsons“. Die Kult-Serie startet nun in Deutschland mit der 30. Staffel. Aktuell begeistert das Foto einer Bushaltestelle in Unterföhring, Sitz von ProSieben, das Netz, die wie das Wohnzimmer der Simpsons dekoriert ist. Das berichtet merkur.de*.

Die Freude über das ansprechende Panorama währte allerdings nicht lange. Die Böbinger Schafe wollten einfach nicht gehorchen, da halfen selbst die wild fuchtelnde Joko-Arme und lauten „Hop-Hop“-Klaas-Rufe nichts. Auch deshalb war nach gut 20 Minuten Jokos gute Laune wieder verflogen. „Ich hab´ keinen Bock mehr“, schimpfte er. 

Kollege Klaas ließ sich davon aber nicht beirren. Dank viel gutem Zuredens gelang es ihm schließlich, sowohl Schafe als auch Joko zurück in den Stall zu führen. Die Tür war schon geschlossen, die ersten Glückwünsche ausgesprochen, als nochmals Hektik aufkam: zwei Schafe fehlten. 

In allerletzter Sekunde gelang es den Moderatoren schließlich, mit den Schafen im Arm in den Stall zu stolpern. „Wir haben´s geschafft“, freute sich Klaas, Und ein erschöpfter Joko entgegnete: „Nichts für Ungut.

Ursprünglicher Artikel vom 14. Oktober:

Böbing Wenn Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf die Bühne betreten, bleibt für gewöhnlich kein Auge trocken. Ob „Circus HalliGalli“ oder „Das Duell um die Welt“ – Joko und Klaas frotzeln seit Jahren, was das Zeug hält und sorgen mit ihren Spielen für beste Fernsehunterhaltung. In Böbing war es nicht anders, berichtet Hobby-Schäfer Josef Pirchmoser. Er hat an dem Drehtag festgestellt, dass die zwei nicht nur im Fernsehen so witzig rüberkommen: „Sie sind, wie sie sind.“

Joko und Klaas waren schon im Juni nach Böbing gekommen, um sich einer Aufgabe zu stellen, die der Sender ihnen vorgibt. In ihrer Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“, die regelmäßig vor Publikum in den Bavaria Filmstudios aufgezeichnet wird, treten die zwei gemeinsam gegen ihren Arbeitgeber (ProSieben) an. Lösen sie die gestellten Aufgaben, bekommen sie 15 Minuten Sendezeit geschenkt, in der sie tun und lassen können, was sie wollen. Verlieren Joko und Klaas, „müssen sie sich bedingungslos in die Dienste ihres Senders stellen“, heißt es von ProSieben.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: 56 Schafe müssen in den Stall

In Böbing standen die Showmaster vor der kniffeligen Aufgabe, ohne Hilfe anderer, 56 Schafe von der Weide in den Stall zu treiben. „Sie haben sich gar nicht so dumm angestellt“, verrät Profi Pirchmoser, der bei den Aufnahmen mit Argusaugen „auf das Tierwohl“ geachtet hat. Ob Joko und Klaas die Aufgabe zur Zufriedenheit des Senders bewältigt haben, verrät der Schäfer natürlich noch nicht.

Das Drehteam mit Joko und Klaas sowie Schäfer Josef Pirchmoser samt Schaf und Hund Bono bei einer der Regieanweisungen. Zu sehen ist der Beitrag am 15. Oktober.

Die Fernsehzuschauer werden es am 15. Oktober erfahren und das Treiben aus allen Perspektiven zu sehen bekommen. Dafür wurden weder Kosten noch Mühen gescheut: Über Böbing war eine Drohne aufgestiegen, die aus der Luft verfolgte, wie Joko und Klaas sich mühten, die Tiere in den Stall zu lotsen. Am Boden zählte Schäfer Pirchmoser „drei bis vier Kameras und zwei Tontechniker“, die das Geschehen festhielten.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Bürgermeister als begeisterter Zaungast

Es war also einiges geboten in Böbing. Weil der Stall des Schäfers aber etwas abseits liegt, kam es zu keinem größeren Auflauf von Schaulustigen – die Autogramme, die Joko und Klaas schreiben durften, hielten sich in Grenzen. Einer der wenigen Zaungäste war Bürgermeister Peter Erhard. Er schaute am Drehtag gleich zweimal vorbei. „Es war sehr interessant, was da für eine Aufwand betrieben wird“, berichtet der Rathauschef, der sich über ein „Shake Hands“ mit den Showmastern freute. „Die waren super drauf, das hat mich total fasziniert“, sagt Erhard.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Baut sich Joko ein Haus in Böbing?

Und weil Joko so begeistert war von Böbing („da bau’ ich mir ein Haus“), zeigte sich der Rathauschef durchaus offen für eine Aufnahme im Ort: „Die erste Hürde haben sie mit den Schafen ja schon hinter sich gebracht, da schauen wir jetzt mal weiter“, scherzt Erhard, der sich „über den tollen Werbeeffekt für Böbing“ freut. Schließlich habe man mit 15 000 bis 16 000 Übernachtungen „ja einiges an Tourismus im Ort“. Jetzt könnten es noch ein paar mehr werden. Schließlich schaut ganz Deutschland zu, wenn Joko und Klaas loslegen.

Familienbild mit den Showmastern (v.l.): Klaas Heufer-Umlauf, Barbara Pirchmoser, Neffe Patrick Pirchmoser, Schäfer Josef Pirchmoser, Joko Winterscheidt, Pirchmosers Schwägerin Andrea Gutbrod. mit Tochter Rosalie sowie die Kinder Marei Pirchmoser und Pius Pirchmoser mit Hund Bono. Auf die Schafe passte derweil Christoph Annaberger auf.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Willkommene Werbung für Böbing

Für Schäfer Pirchmoser, der im Hauptberuf als Straßenwärter für das Staatliche Bauamt in Weilheim unterwegs ist, war der Dreh ebenfalls ein großer Glücksfall. Eigentlich hatte sich das Team nämlich einen anderen Schäfer in Freising ausgeschaut. „Doch der war im Urlaub und hat die Fernsehleute an mich weitervermittelt“, freut sich Pirchmoser über die willkommene Werbung für seine braunen und schwarzen Bergschafe, die er in Böbing züchtet und vermarktet.

Fernseh-Tipp:  „Joko & Klaas gegen ProSieben“ am 15. Oktober

Die Sendung „Joko & Klaas gegen ProSieben“ mit dem Beitrag aus Böbing wird am Dienstag, 15. Oktober, um 20.15 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt.

Auch interessant: Für Katharina Bertl geht ein Traum in Erfüllung: Die 32-jährige Böbingerin hat den Sprung in die Nationalmannschaft des deutschen Metzgerhandwerks geschafft.

Eigentlich wollte Peter Schauer 1994 im Stadel seiner Eltern nur den 25. Geburtstag feiern und nebenbei seine DJ-Künste unter Beweis stellen. Aus der Geburtstagsparty in Pischlach ist eine Kult-Veranstaltung geworden, die heuer ins 25. Jahr gegangen ist.

Wird das Peitinger Wellenfreibad zum Dauer-Sanierungsfall? Oder muss die Gemeinde langfristig an einen Neubau denken? Das soll jetzt ein Gutachten klären.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fridays for Future: Schüler rufen zur ersten Schongauer Klimademo auf
„Es wird Zeit, dass auch Schongau aufwacht!“ Unter diesem Motto gehen jetzt erstmals auch die Schüler aus Schongau auf die Straße: Zur ersten großen Fridays for …
Fridays for Future: Schüler rufen zur ersten Schongauer Klimademo auf
450 Inthroball-Karten in einer Stunde weg
Das dürfte eine Premiere mit durchschlagendem Erfolg werden: Der erste Inthronisationsball in der Lechsporthalle in Schongau. Schon zum Faschingsauftakt waren fast alle …
450 Inthroball-Karten in einer Stunde weg
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Neue Trasse für alte Stromleitung auf Peitinger Flur - Erdverkabelung fürs Bachfeld?
Weil die bestehenden Hochspannungsleitungen in der Region in die Jahre gekommen sind, werden diese sukzessive erneuert. Die LEW Verteilnetz GmbH will die Gelegenheit …
Neue Trasse für alte Stromleitung auf Peitinger Flur - Erdverkabelung fürs Bachfeld?

Kommentare