+
Am Haken: das Bürodach der Firma Edelstahl Franz Mayr aus Pischlach.

Spektakuläre Aktion

Bürodach schwebt in luftiger Höhe

Spektakuläre Aktion beim edelstahl- und metallverarbeitenden Betrieb Franz Mayr in Pischlach: Ein 110 Tonnen schwerer Autokran hat das komplette Dach vom Bürogebäude abgehoben.

Böbing - Der Hintergrund: Nachdem das Bürogebäude für alle Mitarbeiter zu klein geworden war, musste eine Lösung gefunden werden. Beim Bau des Bürotrakts war die Bauweise so geplant worden, das man später eine weitere Etage aufsetzen könnte, das Dach wurde mit Eisenträgern verschraubt. 

Mit dreizehn Schlingen befestigt am Kranausleger, wurde das Dach nun vom Gebäude abgehoben und auf dem Parkplatz abgelegt. Nachdem die Mauern für die neue Etage hochgezogen waren, wurde das Dach ohne Probleme wieder aufgesetzt. So haben nun elf Mitarbeiter in den neuen Büroräumen einen Arbeitsplatz bekommen. Der Betrieb hat sich damit von 61 auf 72 Mitarbeiter erhöht.

Werner Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

480 Jahre Dorfschul-Geschichte
„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss“, heißt es schon bei Wilhelm Busch. Und: „Dass dies mit Verstand geschah, war der Lehrer Lämpel da“. Der …
480 Jahre Dorfschul-Geschichte
Zwischen Schongau und Peiting: Schwerer Unfall an Lechtalbrücke löst Verkehrschaos aus
Ein schwerer Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen hat sich am Samstagmorgen an der Lechtalbrücke zwischen Schongau und Peiting ereignet. Die Brücke musste komplett …
Zwischen Schongau und Peiting: Schwerer Unfall an Lechtalbrücke löst Verkehrschaos aus
Für alle Gartler und die, die es noch werden wollen
Der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte – und die Gruppe Schongau belebt gibt dem noch viele Frühlingsfarben dazu: Am Samstag, 5. Mai, heißt …
Für alle Gartler und die, die es noch werden wollen
Vom Kino bis zum Tattoo-Studio
Was mögen die Peitinger Jugendlichen an ihrer Heimatgemeinde und wo sehen sie Verbesserungspotenzial? Das herauszufinden, war am Donnerstag das Ziel der …
Vom Kino bis zum Tattoo-Studio

Kommentare