Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
1 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
2 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
3 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
4 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
5 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
6 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.
7 von 7
Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines Feuers in der Asylbewerber-Unterkunft alarmiert. Dort brannte es in einer Toilette im ersten Stock. Verletzt wurde niemand, die Flammen waren schnell gelöscht.

Feuer im Toilettenbereich

Brand in Asylbewerber-Unterkunft Ammermühle

Rottenbuch - In einer Gemeinschaftstoilette der Asylbewerberunterkunft in der Ammermühle in Rottenbuch ist es in der Nacht zum Dienstag zu einem Brand gekommen. „Ein Asylbewerber und ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitten Rauchvergiftungen“, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 02.45 Uhr wurde ein Brand per Notruf mitgeteilt. Feuerwehrkräfte, Rettungsdienst und Polizei begaben sich sofort zum Einsatzort. Dort hatten bereits ein Asylbewerber und ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Löscharbeiten in der betroffenen Toilette begonnen, zudem reagierte der Sicherheitsdienst sofort und räumte das mit 87 Personen belegte Gebäude. Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, rückte ein Löschtrupp der Rottenbucher Feuerwehr in das Gebäude vor.

In der im ersten Stock gelegenen Toilette hat ein Papierhandtuchspender gebrannt. Ein kurzer Wassereinsatz – und schon war das Feuer gelöscht. Allerdings musste dann noch ein Entlüfter eingesetzt werden, um die Ammermühle rauchfrei zu machen. Der Einsatz der Peitinger Feuerwehr, die mit zwei Löschfahrzeugen und der Drehleiter am Brandort eingetroffen war, brauchte nicht mehr einzugreifen.

Bei den ersten Löscharbeiten erlitten sowohl ein Asylbewerber als auch ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eine Rauchgasvergiftung und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an der total verrußten Toilette sowie an den dort befindlichen Einrichtungsgegenständen wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit steht die Brandursache noch nicht fest. „Sicher ist nur, dass das Feuer in der Einzeltoilette der Asylbewerberunterkunft entstanden ist, also keine Einwirkung von außen“, bestätigte Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

mg

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Peiting
Festliche Trachten,  prächtige Wagen
Das Wetter sorgte beim 95. Lechgautrachtenfest für spannende Momente. Aber weder die Teilnehmer des Umzugs noch die Besucher ließen sich  davon abhalten - nur das …
Festliche Trachten,  prächtige Wagen
Steingaden
Bilder: Zwei junge Männer sterben bei Unfall bei Steingaden
Bei einem schweren Unfall im Gemeindebereich Steingaden sind am Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.
Bilder: Zwei junge Männer sterben bei Unfall bei Steingaden
Ingenried
Audi und Mini fahren frontal aufeinander: Eine Schwerverletzte
Audi und Mini fahren frontal aufeinander: Eine Schwerverletzte
Schongau
Fotos: Luxus-Audis abgebrannt - Kripo ermittelt
Am Dienstagmorgen sind zwei hochwertige Audis auf einem Parkplatz in Schongau ausgebrannt. Der Schaden ist immens. Hier gibt‘s Bilder vom Einsatzort.
Fotos: Luxus-Audis abgebrannt - Kripo ermittelt