+
Kornelia Funke leitet die Bücherei am Münztor in Schongau.

Bücherei am Münztor Schongau

Bücher-Ausleihe für Asylbewerber

Dank eines Sonderzuschusses in Höhe von 800 Euro soll es in der Bücherei am Münztor heuer eine Neuerung geben. Geplant ist eine Asylothek, die Flüchtlingen die sprachliche Eingliederung in der Lechstadt erleichtern helfen soll.

Schongau - Hinter Funke und ihrem Team aus 15 Teilzeitkräften liegen Wochen intensiver Arbeit. „Wir haben im vergangenen Jahr groß aufgeräumt und unter der fachkundigen Anleitung von Bibliothekaren nahezu 2000 Medien komplett aussortiert“, sagt sie. Die übrigen 20 000 Medien unterteilen sich in rund 5000 Romane und schöne Literatur, 6030 Kinder- und Jugendliteratur, 5000 Sachbücher für Erwachsene, etwa 1000 Zeitschriften (52 Abos), 1000 Hörbücher für Erwachsene, zirka 500 CDs für Erwachsene, 1000 Hörbücher bzw. Kassetten für Kinder, 205 DVDs für Erwachsene und Kinder sowie einige Exemplare Fremdsprachenliteratur, was aber noch ausgebaut werden soll.

Was die Ausleihen im vergangenen Jahr angeht, lässt sich eine durchaus zufriedenstellende Bilanz ziehen. „Das waren 60 000“, sagt sie und fügt hinzu, „dass ich mir einmal die Mühe gemacht und alle Besucher gezählt habe“: Nicht weniger als 22 000 Besucher haben die Stadtbücherei im Jahr 2015 aufgesucht. Dabei hätten nicht alle ein Medium ausgeliehen, viele hätten auch gleich in der Bücherei gelesen. Und das soll auch verstärkt in künftige Bilanzen mit einfließen. „Die Bibliothekare haben uns gesagt, dass in Zukunft immer mehr Wert darauf gelegt wird, wie viele Menschen Büchereien aufsuchen und auch, wie dort initiierte Veranstaltungen angenommen werden.“ Dazu soll eigens ein Zählgerät angeschafft werden, das bis Mai zur Verfügung stehen und eine exaktere Bestimmung der Besucherzahlen gewährleisten soll.

Mit dem Aussortieren soll es im Übrigen noch nicht getan sein. „Auch dieses Jahr haben wir da noch einiges vor, da wir anhand der Statistik besser herausfiltern können, welche Medien bei unseren Ausleihern auf besonders großes Interesse stoßen.“ Es sei beispielsweise schwierig, im Sachbuchbereich rundum aufgestellt zu sein. Doch dank Fernleihen (zumeist von Universitätsbibliotheken zugesandt) könnten auch etwas ausgefallenere Besucherwünsche erfüllt werden.

Ein Novum soll heuer die Asylothek darstellen. Funke tritt dazu in Kontakt mit Lehrern, die bei der Anschaffung speziell für Flüchtlinge tauglicher Bücher behilflich sein wollen. „Mir schwebt zum Beispiel auch vor, Bücher einzustellen, in denen Bilder und daneben der deutsche Begriff dafür zu sehen sind.“ Dies sei als unterstützende Maßnahme für Asylbewerber gedacht, die schnell die deutsche Sprache erlernen wollen.

Voll eingeschlagen hat laut Funke der immer in der Montagausgabe der Heimatzeitung veröffentlichte Buchtipp. „Wir spüren eine enorme Resonanz darauf. Da kommen viele Bürger extra deswegen und wollen das empfohlene Buch möglichst gleich ausleihen.“

Was das laufende Jahr angeht, so sind Veranstaltungen für alle Generationen geplant, die vom Bilderbuchkino bis zu Bücherei-Führungen und Medien-Infoveranstaltungen reichen. Auch die Kaffee-Ecke in der Bücherei soll weiter aufgewertet werden.

Schließlich möchte Funke auch noch ein Dankeschön an die Mitarbeiter loswerden, ohne deren Hilfe und Ideen „ich viele Dinge, die es das Jahr über zu bewältigen gilt, nicht stemmen könnte“.

Stephan Penning

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reparieren macht glücklich
Viele Leute haben handwerkliches Geschick, viele Leute haben kaputte Gegenstände. Der Gedanke des am Freitag auf Initiative der Vereins Support im Haus4You eröffneten …
Reparieren macht glücklich
Kulinarische und musikalische Schmankerl
Es gibt französische Crêpes, griechische Spezialitäten, thailändische und indische Gerichte, Ungarisches, verschiedene Knödel, und natürlich bayerische Schmankerl. Bei …
Kulinarische und musikalische Schmankerl
Internet: Außen schneller als innen
Auf Antrag von Thomas Elste wurde die Verlegung von Leerrohren zur Glasfaserverkabelung im Peitinger Gemeinderat aus der nicht öffentlichen Tagesordnung öffentlich …
Internet: Außen schneller als innen
Kradfahrerin gestürzt - Leicht verletzt
Verletzt hat sich eine 52-Jährige, als sie mit ihrem Kraftrad in Rottenbuch auf der Zufahrtsstraße Richtung Moos gestürzt ist. Sie musste ins Krankenhaus. 
Kradfahrerin gestürzt - Leicht verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion