Leonhard Geiger hat die Ringe der dicken Fichte gezählt. 

In Burggen

Mächtiger Riese vom Käfer gefällt

Burggen - Mächtig: In einem Wald bei Burggen wurde jetzt eine Fichte gefällt, die ungewöhnliche Umfänge angenommen hatte.

Weil der Baum so riesig war, hat sich Leonhard Geiger extra die Mühe gemacht, und einmal die Jahresringe – jeder Ring eines Baumes steht für die Wachstumszeit von einem Jahr – gezählt: Er kam immerhin auf 145 Ringe. Wer so alt ist, darf auch mächtige Ausmaße haben: Die Fichte hatte einen Durchmesser von 140 Zentimetern. 

Beendet hat das Leben des riesigen Baumes ein kleines Ungeheuer, das wohl mächtig Hunger hatte: der Borkenkäfer hatte sich eingenistet. Per Menschenhand musste nun die Arbeit des Käfers beendet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als Uno und Mensch ärgere Dich nicht
Es ist eine Premiere: Am Wochenende 10. und 11. März steigen die 1. Peitinger Brettspieltage. Zwei Tage lang können in der Schloßberghalle viele Neuerscheinungen, aber …
Mehr als Uno und Mensch ärgere Dich nicht
Pläne für Historischen Markt stehen
Beim Schongauer Sommer mit dem Historischen Markt wird es dieses Jahr ein kräftiges Durchschnaufen ohne Extra-Höhepunkte geben, denn die Blicke richten sich schon auf …
Pläne für Historischen Markt stehen
„Wasser marsch“ auf dem Eisplatz in Hohenfurch
Hohenfurch - Am Wochenende soll’s rund gehen auf dem Eisplatz in Hohenfurch. Das wünschen sich die kleinen und schon etwas größeren Schlittschuhläufer und mehr noch die …
„Wasser marsch“ auf dem Eisplatz in Hohenfurch
Pfaffenwinkelbahn geht überall leer aus
Der Schienenweg von Schongau nach München und zurück bleibt auch in näherer Zukunft für die Fahrgäste ein mühsamer. Umsteigefreie Verbindungen und Taktverdichtungen …
Pfaffenwinkelbahn geht überall leer aus

Kommentare