+
Auf der Loipe in Burggen tauchte kürzlich ein Porsche auf.

Fataler Fehler

Fataler Fehler: Münchner fährt mit Porsche auf Langlauf-Loipe - das steckt dahinter

Da staunten die Wintersportler auf der Loipe in Burggen nicht schlecht: Plötzlich stand ein Porsche mitten im Schnee. Der Fahrer hatte einen fatalen Fehler gemacht.

Burggen - Wie eine Zeugin berichtet, stiegen der Münchner Fahrer und sein Beifahrer aus dem Porsche aus und waren ziemlich verdutzt. Auf Nachfrage erklärten sie, dass ihr Navi sie auf die Loipe geführt hatte. 

Dort standen sie nun mitten auf der Skatingspur. Sehr zum Ärger der vorbeikommenden Langläufer. Helfen wollte aber niemand. Wenn man mit dem Auto mitten auf die Loipe fährt, soll man selber schauen, wie man wieder runter kommt, schimpften viele der Langläufer. Auch Hubert Echtler, der auf der Burggener Loipe unterwegs war und das Foto aufnahm, konnte über die Irrfahrt der Männer nur den Kopf schütteln. 

Schließlich schaufelte ein Radlader einen Weg für den Porsche frei. Trotzdem seien die Männer wieder direkt auf der Loipe zurück gefahren.  

Vor einiger Zeit ist es in Linderhof im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Allerdings war die Fahrerin eines SUV aus einem ganz bestimmten Grund auf der Loipe unterwegs - die gerade frisch für einen Wettkampf präpariert worden war.

Mitten auf einer Skipiste landete außerdem kürzlich ein Tourist in Garmisch-Partenkirchen - weil er sich blindlings auf sein Navi verlassen hatte. 

Kurz vor Eröffnung: Mopedfahrer zerstören bereits präparierte Skipiste bei Mittenwald - Betreiber sind verzweifelt. 

Auch interessant:

Video: Betrunkene Autofahrerin filmt im Suff eigenen Unfall

Lesen Sie auch:

Bekannter Maler stirbt völlig vereinsamt - erst Tage später findet ihn die Polizei

Münchner Burschen wollen Bergtour im Schnee machen - und rufen erschöpft die Bergwacht

Gewaltige Dachlawine in Gasse: Frau rettet sich in letzter Sekunde mit Sprung

Porschefahrer rast mit fast 200 km/h über die Landstraße - das hat nun Folgen

Paketfahrer erfasst Hund und fährt einfach weiter - obwohl er Unfall bemerkt hatte

Bei Geschwindigkeitsmessungen hielt die Polzei einen Porsche Macan GTS an. Er war mit 132 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen, wo nur 100 erlaubt sind. Damit nicht genug. Ein Busfahrer gibt der Polizei noch einen wichtigen Hinweis zu dem Verkehrssünder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gefährlicher Schulweg: Kreisverkehr in der Peitinger Bahnhofstraße sorgt für Ärger
Gefährlicher Schulweg: Kreisverkehr in der Peitinger Bahnhofstraße sorgt für Ärger
Ehepaar hat mit Heilkräutergarten ein kleines Paradies geschaffen, zu seinem Glück fehlt ihm jetzt nur noch ein Tiny-House
Ehepaar hat mit Heilkräutergarten ein kleines Paradies geschaffen, zu seinem Glück fehlt ihm jetzt nur noch ein Tiny-House
GEW fordert in Schongau mehr Gehalt für soziale Berufe
GEW fordert in Schongau mehr Gehalt für soziale Berufe
Demo gegen Pläne des Heizkraftwerks: „Wir brauchen diese Anlage nicht“
Demo gegen Pläne des Heizkraftwerks: „Wir brauchen diese Anlage nicht“

Kommentare