+
Der neue Schulleiter Rafael Saidl verglich den Schulalltag mit einer Bergtour und begrüßte voll ausgerüstet die Schüler und Eltern an seiner neuen Wirkungsstätte.

Grundschule Burggen

Der neue Schulleiter von Burggen, Rafael Saidl, gibt das Ziel vor

Ein Unterfranke ist neuer Rektor an der Grundschule in Burggen. Zum Schulanfang hat  sich  Rafael Saidl vorgestellt.

Burggen – Rafael Saidl studierte als gebürtiger Schweinfurter Grundschulpädagogik in Würzburg. Seit 2006 war er Lehrer an der Josef-Zerhoch Grundschule in Peißenberg, wo er auch wohnhaft ist. Da der 39-Jährige gerne wandert, begrüßte er alle Schüler und die Eltern der Erstklässler in der Turnhalle mit einem Rucksack. Denn auch bei ihm war es der erste Schultag in Burggen, wenngleich er in den Ferien schon oft vor Ort war und sich mit allem vertraut gemacht hat.

„Wie bei einer Bergtour haben wir auch in der Schule ein Ziel, nämlich Schreiben, Lesen und Rechnen zu lernen“, symbolisierte der Pädagoge den Schulalltag. Es könne anstrengend sein und bergauf- und bergab gehen, aber mit einer guten Ausrüstung und Proviant sei alles zu schaffen.

Die Kinder durften erraten, welche Gegenstände Saidl im Rucksack verstaut hatte. Neben Proviant, Regenjacke, Wanderschuhen und -stöcken kam auch eine Landkarte zum Vorschein. Saidl betonte, dass man den Weg auch nicht allein gehen müsse, denn mit den Eltern, Großeltern und Lehrern gebe es viele Menschen, die einen begleiten und unterstützen.

Rafael Saidl ist als Nachfolger von Brigitte Kees nun für 117 Schüler aus den Gemeinden Burggen und Ingenried zuständig.

Kathrin Zillenbiehler 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Höchst flexibel und mit Lust auf Neues
Selten war die evangelische Kirche in Schongau so voll wie jetzt bei der Amtseinführung von Pfarrer Jost Herrmann. Neben herzlichen Willkommensgrüßen gab es Winke mit …
Höchst flexibel und mit Lust auf Neues
Mit Fohlenhof zur Städtebauförderung
Täglich werden viele Hektar Land versiegelt und die Gemeinden wuchern nach außen. Um dem entgegenzuwirken hatte die Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse …
Mit Fohlenhof zur Städtebauförderung
Schon wieder Chaos am Mühlkanal, doch Besserung ist in Sicht
Schon wieder ist eine neue Bauphase an der Mühlkanalbrücke in Schongau mit einer Panne gestartet. Eine Behelfsampel sorgte am Montag im morgendlichen Berufsverkehr für …
Schon wieder Chaos am Mühlkanal, doch Besserung ist in Sicht
„Stehen vor wichtigen Herausforderungen“
Direktor Wilfried Knorr hat nicht nur in Herzogsägmühle viel zu tun, sondern er leistet auch wichtige Verbandsarbeit in der Diakonie. Und dies beinhaltet auch Reisen bis …
„Stehen vor wichtigen Herausforderungen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.