+
Der neue Schulleiter Rafael Saidl verglich den Schulalltag mit einer Bergtour und begrüßte voll ausgerüstet die Schüler und Eltern an seiner neuen Wirkungsstätte.

Grundschule Burggen

Der neue Schulleiter von Burggen, Rafael Saidl, gibt das Ziel vor

Ein Unterfranke ist neuer Rektor an der Grundschule in Burggen. Zum Schulanfang hat  sich  Rafael Saidl vorgestellt.

Burggen – Rafael Saidl studierte als gebürtiger Schweinfurter Grundschulpädagogik in Würzburg. Seit 2006 war er Lehrer an der Josef-Zerhoch Grundschule in Peißenberg, wo er auch wohnhaft ist. Da der 39-Jährige gerne wandert, begrüßte er alle Schüler und die Eltern der Erstklässler in der Turnhalle mit einem Rucksack. Denn auch bei ihm war es der erste Schultag in Burggen, wenngleich er in den Ferien schon oft vor Ort war und sich mit allem vertraut gemacht hat.

„Wie bei einer Bergtour haben wir auch in der Schule ein Ziel, nämlich Schreiben, Lesen und Rechnen zu lernen“, symbolisierte der Pädagoge den Schulalltag. Es könne anstrengend sein und bergauf- und bergab gehen, aber mit einer guten Ausrüstung und Proviant sei alles zu schaffen.

Die Kinder durften erraten, welche Gegenstände Saidl im Rucksack verstaut hatte. Neben Proviant, Regenjacke, Wanderschuhen und -stöcken kam auch eine Landkarte zum Vorschein. Saidl betonte, dass man den Weg auch nicht allein gehen müsse, denn mit den Eltern, Großeltern und Lehrern gebe es viele Menschen, die einen begleiten und unterstützen.

Rafael Saidl ist als Nachfolger von Brigitte Kees nun für 117 Schüler aus den Gemeinden Burggen und Ingenried zuständig.

Kathrin Zillenbiehler 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handel-Resolution: Rottenbuch ziert sich
Rottenbuch will sich noch nicht auf eine gemeinsame Linie von sieben Kommunen bei der Nahversorgung einlassen. Der Gemeinderat wartet bei einer Resolution zur Ansiedlung …
Handel-Resolution: Rottenbuch ziert sich
Die Umsetzung von IKEK beginnt
Die ersten Beschlüsse zur Umsetzung einer interkommunalen Sanierungsberatung sind gefallen: Die Gemeinden Prem, Wildsteig und Steingaden haben in den vergangenen Wochen …
Die Umsetzung von IKEK beginnt
Für Radler: Viele Ideen in Planung
Das Augenmerk stärker auf die Radfahrer zu legen, erst Recht bei der Neuplanung des Kreisverkehrs an der Marktoberdorfer Straße – diese Forderung wurde in der jüngsten …
Für Radler: Viele Ideen in Planung
Abgeschaffte Strabs sorgt weiter für Ärger
Der Protest gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) war erfolgreich. Die umstrittene Abgabe ist mittlerweile rückwirkend zum Jahresbeginn abgeschafft. Doch der …
Abgeschaffte Strabs sorgt weiter für Ärger

Kommentare