Die Burggener Vereinsvertreter haben den Waldkindergarten besucht. Aus dem Erlös der Dorfweihnacht hatten sie 780 Euro für das Tipi und die Feuerschale gespendet.
+
Die Burggener Vereinsvertreter haben den Waldkindergarten besucht. Aus dem Erlös der Dorfweihnacht hatten sie 780 Euro für das Tipi und die Feuerschale gespendet.

Burggener Vereine hatten dafür Dorfweihnachts-Erlös gespendet

Tipi für den Waldkindergarten

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich Burggener Vereinsvertreter von der sinnvollen Investition ihrer Spende an die Waldgruppe des Kindergartens St. Anna überzeugt.

Burggen – Bei der Burggener Dorfweihnacht 2019 war ein Erlös von 780 Euro eingenommen worden, der dann nach Diskussion verschiedener Vorschläge an die Jüngsten im Dorf gehen sollte.

Die Wahl fiel auf die neugegründete Waldkindergartengruppe, die sich am Bauhof befindet. Die „Waldfüchse“, so ihr Name, erhielten nun auch im Wald einen Unterschlupf, wo sie zusammen spielen können und vor Wind und Wetter geschützt sind. Passend dazu wurde auch eine Feuerschale angeschafft, an der sich die Kinder aufwärmen können, so die Erläuterung von Kindergartenleiterin Magdalena Gistl.

Sie und Heidi Fichtl führten die Spender durch den Wald an den Standort des neuen Tipis. Zu Tipi und Feuerschale gehört später auch noch eine Kochstelle samt Zubehör.

Möglich machten dies der Elternbeirat des Kindergartens, die Musikkapelle, der Reservistenverein, der Trachtenverein, der Familienförderverein, der Schützenverein, der TSV sowie der Obst- und Gartenbauverein in Burggen.

Mit Bedauern mussten die Anwesenden auch verkünden, dass es in diesem Jahr aus bekannten Gründen keine Dorfweihnacht geben wird.

zil

Auch interessant

Kommentare