Verkehrsunfall bei Denklingen
+
Bei Denklingen ist es am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Hintergründe unklar

Schwerer Unfall mit Bulldog: Mehrere Autos beteiligt - komplette Straßensperrung

Am Freitagabend kam es bei Denklingen zu einem folgenschweren Zusammenstoß, an dem auch ein Bulldog beteiligt war.

+++UPDATE +++

Denklingen – Wie heftig der Aufprall gewesen sein muss beim Unfall vom Freitagabend auf der B 17 bei Denklingen (wir berichteten), das belegt schon die Tatsache, dass der beteiligte Traktor dabei in zwei Teile gebrochen ist. Dies bestätigt jetzt die Polizei Landsberg. Die B 17 war nach dem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Wie die Landsberger Polizei mitteilt, war eine 68-jährige Autofahrerin aus Peißenberg aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen auf einen vorausfahrenden Traktor aufgefahren. Das Auto der Frau wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen eines 24-jährigen Mannes aus Hohenfurch.

Das Auto dieses Mannes wiederum schleuderte dann wieder auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen ein weiteres Fahrzeug einer 43- jährigen Frau aus Rottenbuch.

Die Unfallverursacherin musste schwer verletzt in ein Klinikum gebracht werden. Die zwei weiteren Unfallbeteiligten wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

Bei dem Unfall entstand an den vier beteiligten Fahrzeugen ein Gesamt-Sachschaden: fast 40.000 Euro.

Erst im Oktober 2020 war Denklingen von einem schweren Unglück geschockt worden: Vier Menschen starben, nachdem auf einer Baustelle eine Betondecke eingestürzt war.

Alle Nachrichten aus dem Landkreis Schongau lesen Sie stets aktuell bei Merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion