+
Ein Großteil der gut 100 Meter langen Stützwand ist samt Pflasterzeile inzwischen fertiggestellt. Die Tiefbauer werden jedoch noch eine Weile vor Ort sein und den Claudius-Paternus-Weg schließlich asphaltieren. 

Gemeinderat Denklingen

Hang-Stabilisierung in Epfach wird teurer

Zu einem Nachtrag ist es bei den Tiefbauarbeiten in Epfach gekommen, wo zurzeit der Claudius-Paternus-Weg an der Hangkante im Osten des Dorfes gegen ein weiteres Abrutschen gesichert wird. Die Summe für den Nachtrag macht 10 400 Euro aus. Die Denklinger Gemeinderäte haben dem mit großer Mehrheit zugestimmt.

Denklingen/Epfach – Mit den Arbeiten ist die Firma Hubert Schmid aus Marktoberdorf befasst. Es ist eine aufwändige Maßnahme. Die Kosten sind mit mehr als 500 000 Euro veranschlagt. Der Claudius-Paternus-Weg ist über mehrere Monate Baustelle. Begründet wird der Nachtrag damit, dass für den Bodenanker ein größerer Aufwand notwendig war. Die Gemeinde verweist darauf, dass sie von einem Anlieger keine Grunddienstbarkeit für das unterirdische Einbringen der Anker erhalten hat. Die alternativ eingebauten Stützelemente würden nunmehr in der Last anders beansprucht. Darum seien sie teurer.

Bürgermeister Michael Kießling ergänzte im Gemeinderat, dass auch beim Korrosionsschutz der Eisenstäbe eine erhöhte Anforderung notwendig sei, weil sie weiter heraus stünden. Wie berichtet, wurden am Claudius-Paternus-Weg auf gut 100 Meter Länge so genannte Mikro-Bohrpfähle ins Erdreich eingebracht. Es sind jeweils drei Stück nebeneinander: zwei stehen vertikal, einer in Schräglage in Richtung Hang. Alle drei Meter werden solche Pfähle gesetzt. Im Boden werden diese Eisenpfähle, die außen rauh sind, wie Dübel in einer Wand stabilisiert. Darauf kommt eine Betonplatte. Die Spezialtiefbauer sprechen vom Kopfbalken. Auf der Ostseite des Claudius-Paternus-Weges wird zudem eine Stützwand errichtet, die gut sichtbar ist. 

Johannes Jais

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darm-Zentrum etablieren
Der neue Schongauer Chefarzt Dr. Jochen Dresel und Geschäftsführer Thomas Lippmann ziehen Bilanz und stellen ihre Pläne vor: Schongau soll Darm-Zentrum werden.
Darm-Zentrum etablieren
Bikepark Schongau für unbestimmte Zeit geschlossen
Es ist Ferienzeit – und damit die Chance für die Biker, endlich in Ruhe ihrem Hobby nachzugehen. Doch ausgerechnet jetzt bleibt der Bikepark Schongau für unbestimmte …
Bikepark Schongau für unbestimmte Zeit geschlossen
Alles rund um den Honig
Bienenstiche gab es nur an der Kuchentheke. Und die waren in Windeseile ausverkauft. Der Tag der Biene der Wildsteiger Imkerfreunde in Kooperation mit dem Café Peramarta …
Alles rund um den Honig
„Söldner“ wird Fischerkönig
An der Lechstaustufe 2 bei Prem hat jetzt wieder das traditionelle Königsfischen der Angler-Gemeinschaft Lech-Ammer stattgefunden. 90 Petrijünger – 15 Fischer je …
„Söldner“ wird Fischerkönig

Kommentare