Diebe in der Kirche Verklärung Christi: Opferstock geplündert

Schongau - Es gibt Ganoven, denen ist nichts heilig und die schrecken sogar vor einem Einbruch in der Kirche Verklärung Christi nicht zurück.

Folgender Fall: Am vergangenen Dienstagmittag, gegen 12.05 Uhr, ertappte der Mesner der Kirche Verklärung Christi in Schongau-West zwei Männer dabei, wie sie mit einem Kabel oder einem ähnlichen Gegenstand Geld aus den Opferstöcken fischten.

Die beiden Diebe ergriffen daraufhin sofort die Flucht und liefen Richtung Forchet davon. Beide Männer waren etwa 1,80Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, hatten dunkle kurze Haare und kräftige Staturen. Einer der beiden war mit einer schwarzen Softshell-Jacke und einer dunklen Hose, der andere mit brauner Oberbekleidung angezogen.

Wer die beiden Täter bei ihrer Flucht beobachtet hat und gegebenenfalls Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schongau, Telefon 08861/23460, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entschleunigt zum Nordkap: Schongauer radelt 4079 Kilometer weit
Am Mittwoch um 16.40 Uhr kommt die Nachricht: Ralf Schnabel ist am Nordkap angekommen. Mit dem E-Bike war er 28 Tage lang unterwegs - fürs Gemeinwohl.
Entschleunigt zum Nordkap: Schongauer radelt 4079 Kilometer weit
Gefährliche Giftpflanzen sind im Landkreis zu finden
Das Jakobskreuzkraut und der Riesenbärenklau sind sowohl für Tiere als auch für Menschen eine nicht zu verachtende Gefahr. Auch im Landkreis sind die giftigen Pflanzen …
Gefährliche Giftpflanzen sind im Landkreis zu finden
Schon wieder illegale Feuerstellen bei den Schnalz-Höhlen
Es ist noch gar nicht lange her, da entfachte ein Lagerfeuer an der Schnalz bei Böbing einen Waldbrand. Trotzdem werden dort noch Feuerstellen angelegt.
Schon wieder illegale Feuerstellen bei den Schnalz-Höhlen
Plantsch: Viele Arbeiten stehen an
Im Plantsch stehen diverse Arbeiten an, darunter Rutsche, Technik, Filter, Pumpen. Zur Finanzierung hatte sich die Stadt für Förderprogramme beworben, die sich jedoch …
Plantsch: Viele Arbeiten stehen an

Kommentare