Diebinnen (14 und 15) rasten völlig aus

Schongau - Zwei psychisch auffällige Ladendiebinnen (14 und 15) sind in einem Schongauer Supermarkt ertappt worden. Danach verletzten sie sich selbst.

Völlig ausgerastet sind zwei junge Ladendiebinnen (14 und 15), die am Donnerstagnachmittag im Schongauer V-Markt ertappt worden sind. Laut Polizei hatte der Ladendetektiv beobachtet, wie zwei Mädchen sich offensichtlich Kosmetika in ihre Handtaschen packten und sie an der Kassse nicht bezahlten. Als der Detektiv die Mädchen ansprach, rannten sie Hals über Kopf davon, konnten aber durch mehrere Supermarkt-Mitarbeiter gestellt und bis zum Eingreifen der Polizei festgehalten werden. In den Handtaschen der 15-Jährigen aus dem südlichen Landkreis Landsberg und der 14-jährigen Schongauerin wurde gestohlene Kosmetika im Wert von mehr als 300 Euro entdeckt. Der Vorfall, der von vielen Kunden beobachtet worden ist, hat für viel Aufsehen gesorgt.

Danach wurde es dramatisch. Denn die beiden Mädchen rasteten völlig aus. Die eine zog sich ihre Ohrringe heraus und versuchte damit, sich zu verletzen. Die andere schnappte sich beim Verhör in einem V-Markt-Büro eine Schere vom Schreibtisch und wollte sich damit die Pulsadern aufschneiden. Als sie sich danach noch selber biss und mit dem Kopf gegen die Wand schleuderte, wurden beide Mädchen in eine Klinik nach München gebracht. Laut Polizei sind sie bereits in der Vergangenheit wegen Ladendiebstählen und psychischen Problemen auffällig geworden.

bo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

5G-Gefahr? Peiting fordert Stellungnahme vom Gesundheitsamt
5G-Gefahr? Peiting fordert Stellungnahme vom Gesundheitsamt
Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung
Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung
Nach wildem Überholmanöver in Schongau: Frontalcrash im Kreisverkehr
Nach wildem Überholmanöver in Schongau: Frontalcrash im Kreisverkehr
Schaumberger-Anwesen: Peitinger Bausschuss gibt grünes Licht für Bäckerei und neue Wohnungen
Schaumberger-Anwesen: Peitinger Bausschuss gibt grünes Licht für Bäckerei und neue Wohnungen

Kommentare