Corona-Krise: Rettung der Lufthansa steht - Merkel ringt mit EU-Kommission um Auflagen

Corona-Krise: Rettung der Lufthansa steht - Merkel ringt mit EU-Kommission um Auflagen
Die ausgezeichneten Burggener Trachtler: Hinten von links Markus Stelzner, Christian Lang, Thomas Kirchhofer, Bernhard Klöck, Karl Hindelang, Josef Beinberger, Günter Schuster und Trachtler-Chef Hubert Guggenmos, vorne von links Albert Bißle, Doris Bißle, Mariele Ehlich, Xaver Ammersinn und Josef Dopfer. Foto: fkn

Ehrungen bei Burggens Trachtlern

Burggen - Ein Ausblick auf anstehende Termine in diesem Jahr, der Rückblick auf Veranstaltungen und Erfolge sowie Ehrungen: Das gab es jetzt bei Burggens Trachtlern.

Ein Ausblick auf die anstehenden Termine in diesem Jahr, der Rückblick auf Veranstaltungen und Erfolge sowie Ehrungen: So sah jetzt in etwa der Inhalt und Ablauf der Generalversammlung des Burggener Trachtenvereins „König Ludwig II.“ aus. Bevor allerdings im ehemaligen Burggener Gemeindehaus getagt wurde, gedachten die Trachtler bei einem Gottesdienst den verstorbenen Mitgliedern. Gestaltet wurde der Gottesdienst von den Geschwistern Kirchhofer und der Lechschleifen-Musik.

Burggens Trachtler-Chef Hubert Guggenmos richtete seinen Dank an alle Mitglieder und Helfer für die geleistete Arbeit unterm Jahr und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Termine im Lechgau-Verband sowie für das aktuelle Trachtenjahr. „Wichtige Termine sind hierbei die bevorstehenden Festivitäten im Ort, das 90-jährige Jubiläum der Musikkapelle am 5. September, unser Heimatabend am 12. September sowie der Rosstag am 13. September“, so Guggenmos.

Auch die gute Zusammenarbeit der Trachtler mit der Gemeinde Burggen wurde von Guggenmos angesprochen. In diesem Zusammenhang überreichte der Trachtenvereins-Chef eine Geldspende für die neu angeschaffte Bestuhlung der Turnhalle an Burggens Bürgermeister Joseph Schuster.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen gab es dann Urkunden und Anstecknadeln von Hubert Guggenmos für Doris und Albert Bißle, Karin Bachmann, Alexandra Eiband, Christian Lang, Günter Schuster, Thomas Kirchhofer und Markus Stelzner, die allesamt dem Verein seit 25 Jahren angehören. 40 Jahre sind es bei Bernhard Klöck, Josef Beinberger und Karl Hindelang.

Schon ein halbes Jahrhundert halten Mariele Ehlich, Josef Dopfer und Xaver Ammersinn dem Burggener Trachtenverein „König Ludwig II.“ schon die Treue.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Fälle an einem Tag
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Fälle an einem Tag
Nächstes Bürgerbegehren auf dem Weg, doch wann kommt das Phantomgerüst?
Heftig diskutiert wurde bei der Unterschriftenübergabe des Bürgerbegehrens gegen den geplanten Neubau des Marienheims durch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Bühlach. Die …
Nächstes Bürgerbegehren auf dem Weg, doch wann kommt das Phantomgerüst?
Kommunale Blitzer: Bernbeuren will Defizit nicht mehr tragen und steigt aus
Die Gemeinde Bernbeuren steigt aus der Kommunalen Verkehrsüberwachung aus. Der Grund: Der Gemeinderat ist nicht mehr gewillt, das jährliche Defizit zu tragen. Den Antrag …
Kommunale Blitzer: Bernbeuren will Defizit nicht mehr tragen und steigt aus
Alle haben einen Platz, aber Corona sorgt für viele offenen Fragen
142 Kinder sind in Schongau für das neue Kindergartenjahr 2020/2021 angemeldet. „Alle Kinder bekommen einen Platz“, meldet Esther Laue, auch einige Reserveplätze hat man …
Alle haben einen Platz, aber Corona sorgt für viele offenen Fragen

Kommentare