+
Bad-Chef Andreas Kosian vor der zertrümmerten Fensterscheibe. Dort stieg der Einbrecher ins Haus.

Täter hat die Scheibe eingeschlagen 

Einbrecher im Plantsch

Schongau - Von einem Einbrecher ist das Schongauer Freizeitbad Plantsch heimgesucht worden. Dabei ging er ganz schön raffiniert vor. Der Täter musste allerdings trotzdem ohne Beute wieder abziehen. 

Der Täter hatte in der Nacht zum Freitag kurz nach 1 Uhr ein Fenster zum Umkleidebereich des Schongauer Bads Plantsch eingeschlagen und war dann in das Gebäude eingestiegen. Offensichtlich wurde aber nichts gestohlen. Bargeld hätte der Ganove eh keines gefunden, denn die Badkasse wird jeden Abend entleert. Da ist also nichts zu holen.

Der Einbrecher war geschickt vorgegangen und hatte im Zufahrtsbereich zum Plantsch ein Absperrgitter quer über die Fahrbahn gestellt und daneben noch eine Mülltonne platziert. Damit wollte er wohl bezwecken, dass niemand an das Bad heranfährt und er im Haus ungestört bleibt. 

Der Schaden, den der Einbrecher angerichtet hat, ist aber dennoch erheblich. Nach einer ersten Schätzung beläuft er sich auf 500 Euro. Soviel kostet jedenfalls die Reparatur des kaputten Fensters. 

Um den Täter ermitteln zu können, ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Wer hat in der fraglichen Zeit im Bereich des Freizeitbades Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schongau unter Telefon 08861/23460 entgegen.

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beherzt in neue Türen eintreten
Ein starker Jahrgang von 174 Schülerinnen und Schülern, von denen 28 eine Eins vor dem Komma hatten, wurde von der Pfaffenwinkel-Realschule am vergangenen Freitag …
Beherzt in neue Türen eintreten
Die Segel neu setzen
„Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel neu setzen“ – unter diesem Motto hielten die beiden Schülerinnen Philomena Reich und Annalena Müller im Namen aller …
Die Segel neu setzen
Polizei bremst bewusstlose Frau aus
Geradezu filmreife Szenen haben sich am Freitagnachmittag auf der B 17 zwischen Landsberg und Schongau abgespielt. Zwei Streifenbesatzungen retteten einer 28-Jährigen …
Polizei bremst bewusstlose Frau aus
Wie eine Familie gemeinsam gegen den Voldemort in der Brust kämpft
Diese drei Worte wirken wie ein Keulenschlag. „Sie haben Krebs!“ Ohne Umschweife die knüppelharte Diagnose. Schockstarre im ersten Moment, kalter Schweiß, tiefes …
Wie eine Familie gemeinsam gegen den Voldemort in der Brust kämpft

Kommentare