+
Die Epfacher Theater-Spieler stehen in den Startlöchern für ihr neues Stück, dass an Ostern Premiere hat. 

Epfacher Theaterer

Epfacher sorgen für Verwirrung in Pension auf Sizilien

Es gibt wieder eine Theater-Premiere auf der Epfacher Bühne im Haus der Vereine: Maria Schweiger lässt ihr neues Stück in Sizilien spielen.

Epfach –  An Ostern wird das lustige Stück „Heinrich, wo sin mir denn“ aufgeführt.

Auf Sizilien hat Max Liedberg in ganz abgelegener Gegend eine heruntergekommene Pension gepachtet. Besitzerin ist eine ältere deutsche Dame, die Sieglinde Baxmann. Autorin Maria Schweiger schlüpft selbst in diese Rolle. Max führt in der Pension mit seinem Schulfreund Fredi ein ruhiges Leben, denn der Mafiosi Salvatore nutzt diesen beschaulichen Ort für seine krummen Geschäfte.

Max stehen dann turbulente Tage bevor, da aus Versehen deutsche Urlauber seine Pension gebucht haben, und sich auch Besitzerin Sieglinde zu einem Besuch angemeldet hat.

Die Spieler dieser turbulenten und lustigen Komödie in drei Akten sind: Max Liedberg (Martin Spindler), Sieglinde Baxmann (Autorin Maria Schweiger), Sebastian Martini (Nachbar Antonio), Fredi (Alexander Rabe), Mafiosi Salvatore (Philipp Guggenmos), Heinrich Meyer (Hubert Kretzler), Kathrin Meyer (Christine Schweiger), Andrea Meyer (Irmgard Hein), Roland Meyer (Marcus Schelkle) und Bodyguard Luigi (Christian Herbst). 

Karten für das Stück, das am 1. April (Ostersonntag), 2. April (Ostermontag), Freitag, 6. April, und Samstag, 7. April, jeweils um 20 Uhr im Haus der Vereine in Epfach aufgeführt wird, können bei Familie Spindler unter der Telefonnummer 08869/1222 (19 bis 21 Uhr) reserviert werden.

Gisela Klöck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt soll es konkret werden
Das Einzelhandelskonzept der Stadt Schongau ist im Mai 2017 fertig geworden, bisher sind vereinzelt kleinere Maßnahmen angelaufen. Jetzt fließen die Ergebnisse erstmals …
Jetzt soll es konkret werden
Sturm bläst Starkstromkabel von Mast
Tief Fabienne hat am späten Sonntagabend auch im Schongauer Land gewütet und Bäume gefällt. Die Zahl der Feuerwehr-Einsätze hielt sich insgesamt aber in Grenzen. Gefahr …
Sturm bläst Starkstromkabel von Mast
Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder - hoher Sachschaden
Schon wieder Brandalarm im Landkreis: Mehrere Feuerwehren rückten am Sonntag zum Brand eines Nebengebäudes in Paterzell aus.
Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder - hoher Sachschaden
Kein öffentlicher Fußweg zum Pfarrweg
Seit Ende vergangenen Jahres ist das Mehrgenerationenhaus an der Ammergauer Straße in Peiting fertig. Was noch fehlt, ist die geplante öffentliche Verbindung zum …
Kein öffentlicher Fußweg zum Pfarrweg

Kommentare