+
Die Epfacher Theater-Spieler stehen in den Startlöchern für ihr neues Stück, dass an Ostern Premiere hat. 

Epfacher Theaterer

Epfacher sorgen für Verwirrung in Pension auf Sizilien

Es gibt wieder eine Theater-Premiere auf der Epfacher Bühne im Haus der Vereine: Maria Schweiger lässt ihr neues Stück in Sizilien spielen.

Epfach –  An Ostern wird das lustige Stück „Heinrich, wo sin mir denn“ aufgeführt.

Auf Sizilien hat Max Liedberg in ganz abgelegener Gegend eine heruntergekommene Pension gepachtet. Besitzerin ist eine ältere deutsche Dame, die Sieglinde Baxmann. Autorin Maria Schweiger schlüpft selbst in diese Rolle. Max führt in der Pension mit seinem Schulfreund Fredi ein ruhiges Leben, denn der Mafiosi Salvatore nutzt diesen beschaulichen Ort für seine krummen Geschäfte.

Max stehen dann turbulente Tage bevor, da aus Versehen deutsche Urlauber seine Pension gebucht haben, und sich auch Besitzerin Sieglinde zu einem Besuch angemeldet hat.

Die Spieler dieser turbulenten und lustigen Komödie in drei Akten sind: Max Liedberg (Martin Spindler), Sieglinde Baxmann (Autorin Maria Schweiger), Sebastian Martini (Nachbar Antonio), Fredi (Alexander Rabe), Mafiosi Salvatore (Philipp Guggenmos), Heinrich Meyer (Hubert Kretzler), Kathrin Meyer (Christine Schweiger), Andrea Meyer (Irmgard Hein), Roland Meyer (Marcus Schelkle) und Bodyguard Luigi (Christian Herbst). 

Karten für das Stück, das am 1. April (Ostersonntag), 2. April (Ostermontag), Freitag, 6. April, und Samstag, 7. April, jeweils um 20 Uhr im Haus der Vereine in Epfach aufgeführt wird, können bei Familie Spindler unter der Telefonnummer 08869/1222 (19 bis 21 Uhr) reserviert werden.

Gisela Klöck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Punk-Metaller, der auch leise Töne kann
Das Schongauer Jugendzentrum hat ein neues Gesicht: Erzieher Sebastian Kosler sorgt jetzt an der Seite von Juze-Leiterin Nicole Heller-Chmiel dafür, dass dort weiter der …
Ein Punk-Metaller, der auch leise Töne kann
24. und letzte Bürgerversammlung für Wörle
Sanierung des Fohlenhof-Ost- und Nordflügels, Anschluss an die Kläranlage Lechbruck, Straßen- und Wegebau, Breitbandausbau und Bau des Feneberg-Marktes sowie Versorgung …
24. und letzte Bürgerversammlung für Wörle
Hohenfurch: Anlieger protestieren vergeblich gegen Ausbau der Bergstraße
Die Bergstraße in Hohenfurch ist noch nicht ersterschlossen. Das will die Gemeinde jetzt nachholen. Die Zeit drängt, denn nur noch bis 2021 kann sie die Kosten auf die …
Hohenfurch: Anlieger protestieren vergeblich gegen Ausbau der Bergstraße
Mitten in Hohenfurch: Wildschwein-Rotte verwüstet Garten
Diesen Morgen wird Josefa Fichtl so schnell nicht vergessen: Über Nacht ist ihr Garten in Hohenfurch verwüstet worden. Die Täter waren schnell ermittelt.
Mitten in Hohenfurch: Wildschwein-Rotte verwüstet Garten

Kommentare