Feuerwehr Prem: Vertrauen in Wehrspitze

Prem - Gut gerüstet kann die Premer Feuerwehr in die Zukunft sehen.

„Ich bin immer stolz auf Euch“, betonte Bürgermeister Herbert Sieber gleich zu Beginn seiner Rede bei der Jahreshauptversammlung der Wehr, mit der er zu den Wahlen überleiten wollte. Und bezog sich dabei auf einen der schwersten Einsätze für die Wehr seinerzeit in der Lusse. Und Sieber fügte an, ihm sei lieber, die Wehr habe keinen derartigen Einsatz, sei aber immer bereit dafür.

Ein Dorf ohne Feuerwehr sei undenkbar, „die Vereine haben ein Fest, wen holt man, die Feuerwehr“, so Sieber. „Die Gemeinde braucht etwas, wen holt man, die Feuerwehr.“ Darauf sei er stolz, so der Bürgermeister.

Und beleuchtete gleich noch die Ämter, vor allem das des Kommandanten der Wehr, die im Folgenden gewählt werden sollten. Wer so ein Amt annehme, der zeige Verantwortung. Und zwar eine ganz besondere, die ein Feuerwehrkommandant auch trage, wenn in der Nacht um 3 Uhr ein Feuer ausbreche und die Menschen um Hilfe schreien.

Dass es in Prem keine Unfälle bei derartigen Einsätzen gebe, zeuge von dieser Verantwortung - und von guter Ausbildung. „Wenn’s brennt, muss man wissen, was man tut und wie man es tut“, so Sieber. Es brauche jemand mit Kompetenz, der sein Handwerk verstehe. „Der seinen Job versteht und den jungen Leuten etwas vormachen kann und der bereit ist, sich selber immer weiter- und fortzubilden.“

Dazu gehöre Pflichtbewusstsein, man müsse das Amt ernst nehmen und gewissenhaft sein. Als Kommandant brauche es auch das Urteilsvermögen zu wissen, wen man wo einsetzen könne, wie kann man löschen und wo. Dabei aber müsse der Kommandant immer selber ruhig bleiben in Stresssituationen.

Warum also ein bewährtes und funktionierendes Team verändern, war denn auch die Devise bei den Neuwahlen. Ohne Gegenstimmen wurden Hugo Kleber und Michael Christa in geheimer Wahl als Kommandant und Stellvertreter wiedergewählt.

Per Akklamation bestätigten die Kameraden dagegen anschließend auch die übrige Vorstandsmannschaft. Der einzige Wechsel betrifft das Schatzmeisteramt des 180 Mitglieder zählenden Vereins. Der bisherige Kassier Alfred Kreisel stellte seinen Posten zur Verfügung, für ihn wurde Daniel Keller gewählt.

Drei Mitglieder der Premer Feuerwehr sind für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Feuerwehrverein geehrt worden, für 25 Jahre aktiven Dienst zeichnete Kreisbrandrat Rüdiger Sobotta Christian Mattner und Ulrich Jörg aus.

Der Kreisbrandrat ging auch kurz auf den Digitalen Behördenfunk ein, den nun auch die Feuerwehren des südlichen Landkreises im Rahmen der Erprobung und wegen des bevorstehenden G7-Gipfels in Elmau nutzen können.

Für die Premer Feuerwehr war es übrigens ein ruhiges Einsatzjahr 2014: Nur zwölf Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken, vier Mal zur Abwehr von Insekten und nur einmal wegen eines richtigen Brandes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Die Pfingstferien werden die Menschen wegen Corona zu Hause verbringen. Bei steigenden Temperaturen dürften die Badeseen in den Fokus der Urlauber geraten. Das …
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Der Schongauer Märchenwald macht wieder auf: Besucher müssen online reservieren
Es war ein Geduldsspiel von einem Tag zum anderen, wann Florian Hallmann seinen Schongauer Märchenwald wieder öffnen darf. Mit Einschränkungen, das ist klar. „Aber wann …
Der Schongauer Märchenwald macht wieder auf: Besucher müssen online reservieren
Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Den 29. Mai des Jahres 1945 werden Franz und Siegfried Bleichner aus Peiting nie vergessen. An diesem Tag verunglückte ihr Bruder Georg in der Nähe ihres Elternhauses …
Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik
Mehrere Knochenbrüche hat sich ein 16-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer zugezogen, der am Freitagmittag bei Herzogsägmühle mit einem Pkw zusammengestoßen ist. Er wurde mit …
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik

Kommentare