+
Die Brandschützer zersägten den Baum und zogen ihn von der Straße.

Feuerwehreinsatz 

Windstoß fällt Birke

  • schließen

Das Unwetter war harmloser als es die Warnlage erwarten ließ, dennoch musste die Peitinger Feuerwehr am Dienstagabend ausrücken. Der Wind hatte ein Birke umgeweht, die auf eine Straße stürzte.

Peiting – Gegen 21.45 Uhr wurden die Brandschützer zur Bergwerkstraße in Peiting gerufen, berichtet Kommandant Klaus Straub. Eine morsche Birke hatte dort dem Starkwind nicht mehr standgehalten und war von einem Privatgrundstück auf die Fahrbahn gestürzt. Zum Glück war in diesem Moment niemand auf der Straße unterwegs. Die angerückten zehn Mann zersägten den zehn Meter langen Stamm und legten das Holz an den Straßenrand. „Der Rest ist Sache des Eigentümers“, erklärt der Kommandant das Prozedere. Für den Feuerwehreinsatz muss der Grundstücksbesitzer laut Straub nicht aufkommen. Weitere Einsätze blieben den Brandschützern erspart, das angekündigte Gewitter brachte in Peiting nur Starkwind und ein paar Regentropfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
„Gestaltung des Dorfplatzes in der Wies.“ So stand es auf der Tagesordnung des Gemeinderates. „Zum 36 422. Mal“, meinte Bürgermeister Xaver Wörle überspitzt. Der …
Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
Einen Tag nach dem Unfall am Schongauer Bahnübergang bei UPM zeigen sich alle erleichtert darüber, dass es nur Leichtverletzte gab. Groß ist das Lob für das …
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
„Das größte Schaufenster der Region“
Vom 29. September bis zum 3. Oktober findet am Weilheimer Volksfestplatz die 21. Oberland-Ausstellung statt. Sie hat eine enorme Anziehungskraft, rund 30 000 Besucher …
„Das größte Schaufenster der Region“
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?
Die Auseinandersetzung im Döner- und Pizza-Imbiss in Lechbruck zwischen dem Besitzer und einer Gruppe syrischer Asylbewerber aus einer benachbarten Unterkunft stellt die …
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?

Kommentare