Sind bald weg: Die alten Industriegleise. foto: sak

Fußweg statt zugewachsene Gleise

Peiting - Gibt´s bald einen Fuß- und Radweg anstatt des alten Industriegleises in Peiting? Ein erster Schritt dahin wird nach Pfingsten gemacht.

Völlig zugewachsen und irgendwie gespenstisch liegen die alten Industriegleise nahe dem Peitinger Ostbahnhof da. „Ich weiß gar nicht, wann da überhaupt jemals ein Zug gefahren ist“, so Jochen Rohrmoser, Bauamtsleiter der Marktgemeinde. Jedenfalls war das noch vor seiner Zeit, überlegt er.

Doch damit ist jetzt Schluss. Nach den Pfingsferien werden die alten Gleise zwischen Bahnübergang Hauserstraße und dem UPM-Gelände rausgerissen.

„Wir haben eine Firma beauftragt, die uns das für 8500 Euro macht“, so Bauamtsleiter Jochen Rohrmoser.

Zunächst machen sich die Arbeiter an die Schienen und Schwellen. Ob auch der Schotter komplett abgetragen wird, ist noch nicht ganz raus. Angeblich haben dort nämlich Eidechsen ihr Quartier. Um die nicht zu stören, darf da nur im Herbst was gemacht werden.

Ziel der Marktgemeinde ist es, an Ort und Stelle einen Fuß- und Radweg einzurichten. Doch soweit reichen die Planungen noch nicht. Jetzt muss sich die Gemeinde erst noch mit den Betrieben zusammensetzen, durch deren Gelände die Gleise noch weiter gehen. „Da gibt‘s noch keine Gespräche. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das irgendein Betrieb diese alten Schienen noch nutzen will“, so Rohrmoser.

sak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (28) liegt schwer misshandelt am Straßenrand: Polizei schließt eine Sache aus
In der Nacht zum Dienstag lief in Schongau ein Großeinsatz der Polizei. An einer Kreuzung lag ein schwer verletzter Mann. Nun hat die Polizei das Opfer vernommen.
Mann (28) liegt schwer misshandelt am Straßenrand: Polizei schließt eine Sache aus
Bester Honig Bayerns kommt aus Peiting
Bei der Qualität des Honigs sind die Imker des Kreisverbandes Schongau in der bayerischen Spitzenklasse. Immer wieder überzeugen sie bei den Honigprämierungen – wie …
Bester Honig Bayerns kommt aus Peiting
Mitgliedsbeiträge auf neue Füße stellen
Die Werbegemeinschaft Altstadt stellt ihr Beitragssystem für Mitglieder um. Dieses soll moderner und gerechter werden und damit viele neue Mitglieder ansprechen. …
Mitgliedsbeiträge auf neue Füße stellen
Alte Rosskastanie am Peitinger Hauptplatz muss weg
Jetzt ist es traurige Gewissheit – zumindest aus Seiten von Naturschützern: Alternativlos ist wohl die Fällung der größten und ältesten Rosskastanie am Hauptplatz in …
Alte Rosskastanie am Peitinger Hauptplatz muss weg

Kommentare